Für Verbraucher
Für Unternehmen

News

Begeisterung für freiwilliges Engagement bringt Beirat der Digitalen Nachbarschaft zusammen

Der Beirat der Digitalen Nachbarschaft zeigt sich motiviert, bei konkreten digitalen Aufklärungsangeboten für freiwillig Engagierte und Vereine tatkräftig zu unterstützen.
Beirat der Digitalen Nachbarschaft DiNa 2019

Am vergangenen Mittwoch den 22. Mai traf sich erstmalig das Team der „Digitalen Nachbarschaft“ mit dem neu einberufenen Beirat, um die Schwerpunkte des vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) geförderten und von der Deutschen Telekom AG unterstützten Projekts zu diskutieren. Der Beirat fördert die Vernetzung und Weiterentwicklung der DiNa-Inhalte, von Standorten und Expert*innen. Das Gremium setzt sich aus Vertreter*innen von Verbänden, Stiftungen, Wissenschaft, Ministerien, Fachleuten für Cyber-Sicherheit, NGOs und Standorten der DiNa zusammen, die alle die Begeisterung für das freiwillige Engagement verbindet.

Einstimmig wurden die Chancen der Digitalisierung insbesondere für Vereine und Freiwillige hervorgehoben. Zur Realisierung dieser Potenziale bedürfe es konkreter Angebote und Aufklärung, um die Zivilgesellschaft zu stärken.

Die Digitale Nachbarschaft gibt Antworten auf Fragen rund um digitale Sicherheit und Chancen im Netz

Das Projekt „Digitale Nachbarschaft“ setzt bei dieser Bedarfshaltung an und wird im Zeitraum bis 2022 entsprechende Angebote kostenfrei zur Verfügung zu stellen. So sind noch in diesem Jahr 30 lokale Anlaufstellen (DiNa-Treffs) zur Schulung über digitale Kompetenzen und IT-Sicherheit mit Fokus auf das Vereinsleben geplant. Weitere 20 entstehen im kommenden Jahr. Weiterhin werden zwei so genannte „Mobilreferent*innen“ mit Fahrzeugen, den DiNa-Mobilen, bundesweit unterwegs sein und neben den DiNa-Treffs weitere öffentliche Plätze anfahren und Aufklärungsarbeit leisten.

Neben den analogen Schulungsinhalten, bietet die Website der Digitalen Nachbarschaft Online-Lehrmaterialien sowie Webinare zu Fragen und Chancen rund um den digitalen Raum.

Der Beirat wird sich über den Projektzeitraum regelmäßig mit dem Team der Digitalen Nachbarschaft austauschen und Themenpatenschaften zu den inhaltlichen Angeboten übernehmen. Auch ist er für das DiNa-Team eine wichtige Quelle für neue Themen und eine noch größere Reichweite des Projekts.

Die nächsten größeren Termine sind die Eröffnung des ersten DiNa-Treffs in Mosbach (bei Heidelberg) sowie die Eröffnung der DiNa-Zentrale als Schulungszentrum in Berlin-Mitte, wo die Bildungsmaterialien erstellt und Fortbildungen für zivilgesellschaftliche Organisationen stattfinden werden.

Weitere Informationen über die Digitale Nachbarschaft gibt es hier: digitale-nachbarschaft.de

Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen