DsiN-Sicherheitsmonitor Mittelstand

Ein Trend der letzten Jahre setzt sich weiter fort: Die Digitalisierung mittelständischer Unternehmen nimmt weiter zu. So griffen beispielsweise 65 Prozent der Mitarbeiter auf das interne Firmennetzwerk von außerhalb des Unternehmens zu. 42 Prozent der Unternehmen nutzen soziale Netzwerke – ein Anstieg um 4 Prozent.

Gleichwohl ergreift jedoch knapp jeder zehnte Mittelständler keinerlei Schutzvorkehrungen (9 Prozent) und mehr als jedes zweite Unternehmen sichert seinen E-Mailverkehr nicht zusätzlich vor Fremdzugriff ab (55 Prozent). Damit ist dieser Wert seit 2011 um fünf Prozentpunkte gestiegen.

Der DsiN-Sicherheitsmonitor Mittelstand beschreibt die IT-Sicherheitslage bei kleinen und mittleren Unternehmen. Grundlage ist die Online-Befragung von Firmen im Rahmen des DsiN-Sicherheitschecks. Die Befragung wird seit 2011 mit Unterstützung der DATEV durchgeführt. Im Zeitraum von April 2011 bis Juni 2015 haben sich rund 7.300 mittelständische Unternehmen beteiligt.

 

Download: 
 
Drucken