Für Verbraucher
Für Unternehmen

News

DsiN auf der it-sa 2019 in Nürnberg: Kompetenzvermittlung im Fokus

Auf dem 11. DsiN-Messecampus diskutierten Studierende der Informatik und angrenzender Fächer mit IT-Sicherheitsexperten aus Wirtschaft und Verwaltung über Berufschancen und Trends in der IT-Sicherheit.

Berlin / Nürnberg, 11.10.2019  –  „IT-Sicherheit ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung“ mit diesen Worten eröffnete Dr. Astrid Schumacher, Fachbereichsleiterin „Informationssicherheitsberatung und Geheimschutz“ im BSI gestern den 11. DsiN-MesseCampus auf der it-sa Messe für IT-Security in Nürnberg. Studierende der Informatik und angrenzender Fächer aus dem gesamten Bundesgebiet waren der Einladung gefolgt, im Gespräch mit Experten auf Europas größter IT-Sicherheitsmesse über Berufschancen zu informieren. Im Mittelpunkt standen die Sicherheit von Systemen, Schutz vor Angriffen und der Faktor Mensch.

In kurzen Impulsvorträgen gaben Praktiker Einblicke aus ihrem vielseitigem Berufsleben mit IT-Sicherheit: neue Anwendungsbereiche der Digitalisierung sowie die dynamische Bedrohungslage wurde anschaulich aufgezeigt. Nachwuchskräfte ermöglichten, Unternehmen für eine sichere Nutzung und Bereitstellungen digitaler Angebote aufzustellen. Deshalb würden Unternehmen massiv in Qualifizierung und Weiterbildung investieren.

"Der DsiN-Messecampus ist ein großartiges Forum, um angehende IT-Experten für IT- und Datensicherheit zu begeistern“, so Impulsgeberin Nina Heiler von DsiN-Mitglied Avira auf dem Campus. „Zwar lernen wir im Studium zu programmieren, wie aber ein sicherer Code aussieht und dadurch Systeme abgesichert werden können, kommt im Studium leider oft noch zu kurz“, bekräftigte einer der Studierenden in der Diskussion. DsiN-Projektleiter Markus Burke erklärte, dass der MesseCampus in diesem Sinne auch künftig auf Erfahrungen und Bedarfe in der Praxis setzt.

Am Nachmittag warb die Initiative "IT-Sicherheit in der Wirtschaft" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für eine stärkere Anwendersicht beim Thema IT-Sicherheit. Neben der technischen Ebene wurde die Befähigung von Mitarbeitern im Betrieb herausgehoben: In einem Live-Hacking wurde demonstriert, wie kompetentes Verhalten zu erhöhter IT-Sicherheit beiträgt. Frau Martina Angela Sasse (Ruhr-Universität Bochum) appellierte im Anschluss für leicht verständliche und umsetzbare Sicherheitskonzepte, die sich am Verhalten der Anwender*innen orientieren. DsiN ist Mitglied im Steuerkreis der Iniative IT-Sicherheit in der Wirtschaft des BMWi.

Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen