BSI im Dialog mit DsiN

01.06.2017

Einladung zum Arbeitsfrühstück am Donnerstag, 1. Juni, 8:00 Uhr bis 10:00 Uhr

Ort: Max-Liebermann-Haus (Pariser Platz)

 

Die Digitalisierung ist im Alltag angekommen – immer mehr Geräte sind vernetzt, immer mehr Daten können gesammelt und ausgewertet werden. IT-Sicherheit wird zu einem zentralen Faktor der Digitalisierung, die Verantwortung für sie liegt bei verschiedenen Akteuren: Wie sieht verantwortungsbewusster Umgang in der digitalen Gesellschaft aus? Wer prüft die Sicherheit von Geräten und Anwendungen? Wer informiert und sensibilisiert?

Um sicheres und selbstbestimmtes Handeln in einer digitalisierten Umgebung zu ermöglichen, hat sich die Bundesregierung in der Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland zum Ziel gesetzt, digitale Kompetenz bei Anwendern zu fördern und digitaler Sorglosigkeit entgegenzuwirken. Doch wie können solche Ziele in der Praxis erreicht werden? Und wie kann IT-Sicherheit in der digitalen Gesellschaft nachhaltig gestaltet werden?

Diskutieren Sie mit uns! Bitte schicken Sie Ihre Zu- oder Absage bis zum 23. Mai 2017 an bsi-dialog@bsi.bund.de.

 

Vertrauen und Verantwortung in der digitalen Gesellschaft

  • Cyber-Sicherheit gemeinsam mit der Gesellschaft gestalten: Ansätze des BSI, Horst Samsel, Abteilungspräsident im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
  • Aufklärungsarbeit für unterschiedliche Zielgruppen – professionell, passgenau und nachhaltig, Dr. Michael Littger, Geschäftsführer Deutschland sicher im Netz e.V.
  • Diskussion der Teilnehmer
  • Zusammenfassung und Ausblick

 

 
Drucken