Für Verbraucher
Für Unternehmen

Siba-News

Hacker erbeuten Kundendaten bei British Airways

Bei der Fluggesellschaft British Airways kam es Angaben des Unternehmens zufolge zu einem Hackerangriff, bei dem über einen Zeitraum von zwei Wochen Kundendaten von Angreifern entwendet wurden. Betroffen sind Kunden, die im Zeitraum vom 21.08.2018 bis zum 05.09.2018 über die Webseite oder die App des Unternehmens Flüge gebucht haben.

 

Die Fluggesellschaft hat betroffene Kunden per E-Mail über den Vorfall informiert. Gestohlen wurden persönliche Daten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse) sowie Zahlungsinformationen – zu letzteren gehören unter anderem auch Kreditkartendaten inklusive Ablaufdatum und CVC-Code.

 

Sicherheitshalber sollten deshalb British Airways-Kunden ihre Kreditkartenabrechnungen im Blick behalten und bei verdächtigen Aktivitäten ihre Bank kontaktieren. Die Fluggesellschaft hat zugesagt, für Schäden aufzukommen, die aus dieser Datenpanne resultieren. SiBa empfiehlt darüber hinaus British-Airways-Kunden, das Passwort für das Kundenkonto zu ändern.

Wer kann mir helfen?

Weitere Sicherheitshinweise

Neue Spam-E-Mail-Kampagnen verbreiten Schadsoftware
Angreifer haben ein ganzes Arsenal von Viren, Trojanern und anderen Schadsoftware-Varianten, mit denen sie ihren kriminellen Machenschaften nachgehen können. Die große Herausforderung dabei: Wie bekommt man Schadsoftware auf ein Zielsystem? Auch wenn immer wieder neue Methoden entwickelt werden – der Klassiker bleiben Spam- und Phishing-E-Mails. Dabei gibt es grundlegend zwei verschiedene... Mehr...
Betrüger werben mit falschen WhatsApp-Mitgliedschaften
WhatsApp hat bekanntgegeben, dass alte Sicherungen von WhatsApp-Nachrichten bei Android-Nutzern automatisch gelöscht werden sollen, wenn diese älter als ein Jahr sind. Hierbei geht es um jene Sicherungen, die bei Google Drive hochgeladen wurden. Nun versuchen Betrüger, verunsicherten WhatsApp-Nutzern angebliche Abonnements zu verkaufen. Mit E-Mails mit angeblichen „Zahlungserinnerungen“ werden... Mehr...
Phishing-Mails im Namen der DENIC im Umlauf
Derzeit sind gefälschte E-Mails im Umlauf, die vermeintlich im Namen der Domainvergabestelle DENIC versendet werden und dazu auffordern, Domains nach der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu verifizieren. Der Betreff der E-Mail lautet „Umgehende Verifizierung erfoderlich | DENIC eG“. Der in der E-Mail angegebene Link führt auf eine gefälschte Webseite. Die E-Mails stammen nicht von der... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen