01.02.2018

Sichere Passwörter: An Mitarbeiter denken!

Die Passwortsicherheit im Unternehmen hängt wesentlich von den Mitarbeitern ab. Für grundlegende Fertigkeiten im Umgang mit Passwörtern sollten sie regelmäßig geschult werden. Die Tipps von DsiN zum heutigen Passwortwechsel-Tag sollten auch in kleinen und mittleren Unternehmen Standard sein. Bei kritischen Systemen und Anwendungen sollten Betriebe auf eine Zwei-Faktor-Authentifizierung zurückgreifen. Dabei wird zusätzlich zu Nutzername und Passwort per App oder SMS ein temporärer Zugangscode für den Login zugeschickt. Erst nach Eingabe dieses zusätzlichen Codes werden die Zugangsdaten akzeptiert. Für KMU bietet das ein höheres Maß an Sicherheit.

Vertiefende Informationen bietet der Leitfaden „Verhaltensregeln zur Informationssicherheit“ von DsiN und Datev. Darüber hinaus bietet das DsiN-Projekt Bottom-Up: Berufsschüler für IT-Sicherheit  Schulungsmaterial für die Sensibilisierung der Mitarbeiter von morgen.

Zur Projektseite von Bottom-Up

Bildnachweis: Fotolia / Jürgen Fälchle

 
Drucken

Unternehmens-News

11.04.2018 |

Vertrauliche Dokumente öffentlich zugänglich

11.04.2018 - Milliarden vertraulicher Dokumente sind im Netz frei zugänglich: Grund sind offenbar fehlerhaft konfigurierte Cloud-Dienste und Webserver. DsiN rät zu Passwortschutz und Verschlüsselung. Mehr erfahren

28.03.2018 |

Sogenannte „Chef-Masche“ gefährdet Sicherheit von Unternehmen

28.03.2018 – Das BSI warnt vor vermehrten Betrugsfällen nach der „Chef-Masche“. Um Mitarbeiter für Social Engineering zu sensibilisieren, unterstützt DsiN kleine und mittlere Unternehmen. Mehr erfahren

08.03.2018 |

Studie zu IT-Sicherheit: Mitarbeiter im Fokus

08.03.2018 – Neue WIK-Studie zeigt: Verhalten von Mitarbeitern ist hauptursächlich für IT-Sicherheitsprobleme. Eine App des DsiN-Projekts Bottom-Up will künftig Orientierungswissen geben sowie Angebote vernetzen. Mehr erfahren