08.05.2017

Stark in die Zukunft

Unter dem Titel "Stark in die Zukunft" tagte am 05.05. in Radebeul der 25. Deutsche Berufsschultag des Bundesverbandes der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen e.V. (BLBS) in Radebeul. Der Kongress stand damit auch unter dem Stern der fortschreitenden Digitalisierung und deren Auswirkungen auf die Berufsschulen, insbesondere den Anforderungen an die Infrastruktur in den Schulen, den neuen pädagogischen Ansätzen im Unterricht und den Folgen für die Berufsbilder, die sich durch die Digitalisierung in den Ausbildungsbetrieben und der gesamten Wirtschaft ergeben. Sascha Wilms von DsiN erläuterte auf der Paneldiskussion die Bedeutung der IT-Sicherheit und des Datenschutzes für heutige Ausbildungsbetriebe und die, sich daraus ergebende Chance für Berufsschulen, die Mitarbeiter von Morgen in der dualen Ausbildung auf die damit verbundenen Herausforderungen vorzubereiten.

Mehr zum DsiN-Projekt Bottom-Up: Berufsschüler für IT-Sicherheit hier.

Bild: vlnr: MDgt Klaus Lorenz – Ministerium für Kultus, Jugend u. Sport Baden-Württemberg; Sascha Wilms - Leiter Mittelstand, Deutschland sicher im Netz e.V.; Reinhard Damm – stellvertretender Geschäftsführer HIBB; Wilfried Kühner – Staatsministerium für Kultus Sachsen; Eugen Straubinger – BLBS Bundesvorsitzender

 
Drucken

Unternehmens-News

09.08.2017 |

6. IT-Sicherheitstag Mittelstand 2017

09.08.17 - Der 6. IT-Sicherheitstag Mittelstand für Brandenburger und Berliner KMU findet am 14.09.2017 an der HTW Berlin statt - Digitalisierung braucht IT-Sicherheit. Wie sicher ist die IT-Infrastruktur Ihres Unternehmens? Mehr erfahren

25.07.2017 |

Browser-Game „Sicher im Internet“

25.07.2017 - Sichere Identität Berlin-Brandenburg e.V. sensibilisiert spielerisch für Internetsicherheit in Unternehmen. Die Online-Spiele sind jetzt auch Teil des DsiN-Angebotes Bottom Up.Mehr erfahren

14.07.2017 |

Mitarbeiterschulungen: das beste Mittel gegen Social Engineering

14.07.2017 - Unternehmen geraten laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) derzeit durch sogenannten CEO Fraud vermehrt ins Visier von Betrügern.Mehr erfahren