07.10.2015

Verhaltensregeln zum Social Engineering

Unter Social Engineering werden in der IT-Sicherheit Angriffsmethoden bezeichnet, bei denen Kriminelle versuchen, durch Manipulation von Personen an sensible Informationen von Unternehmen oder Privatpersonen zu gelangen. Technisch ist diesem Problem nicht beizukommen.

Am Beispiel einiger besonders gefährdeter Lebens- und Arbeitsbereiche macht die Broschüre Unternehmer und ihre Mitarbeiter auf konkrete Risiken durch Social Engineering-Attacken im Arbeitsalltag aufmerksam und gibt einen kompakten und allgemein verständlichen Überblick.

Klare Verhaltensregeln im Leitfaden sowie Hinweise zu weiterführenden Informationen unterstützen bei der Umsetzung des Gelernten. Zusätzlich enthält der Leitfaden einen Testfragebogen, mit dem die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen selbst überprüfen können, wie anfällig sie noch für Social Engineering sind.

Download

 
Drucken

Ratgeber & Tools News

17.11.2017 |

netz:regeln 2017: Aufklärung fördert Vertrauen in KI

17.11.2017 – Welchen Einfluss hat künstliche Intelligenz auf unser Leben? Anlässlich der netz:regeln 2017 plädiert DsiN für einen gesellschaftlichen Dialog über smarte Technologien. Mehr erfahren

07.11.2017 |

FSM: Neuer Index zum Jugendmedienschutz veröffentlicht

07.11.2017 – 20 Jahre sichere Internetnutzung für Kinder und Jugendliche: DsiN-Mitglied FSM stellte zum Jubiläum neuen Jugendmedienschutzindex vor.Mehr erfahren

26.10.2017 |

fragFINN.de Suchmaschine für Kinder so beliebt wie nie

26.10.2017 – Gute Nachrichten für fragFINN.de: Mehrheit der aktiven Nutzer – Kinder wie Eltern – loben die Suchmaschine. DsiN unterstützt das Angebot, welches bereits 10 Jahre alt wird.Mehr erfahren