Für Verbraucher
Für Unternehmen

News

Parlamentarischer Lunch mit DsiN

28.09.2016 - Nach Hacker-Angriffen auf den Bundestag traf sich DsiN mit Abgeordneten zum Austausch.
©

Bildnachweis: DsiN

Insgesamt 27 Vertreter des Bundestags und der Fraktionen folgten am Mittwoch der Einladung von Deutschland sicher im Netz zum Dialog über die Ergebnisse des DsiN-Sicherheitsindex 2016 und zogen Bilanz. Im Mittelpunkt standen Strategien, um auf aktuelle Sicherheitsfragen der Bürger angemessen Maßnahmen zu entwickeln.

Nach den Phishing-Attacken auf deutsche Politiker und Abgeordnete im August hatte das Thema zusätzliche Aktualität für die Teilnehmer. Im Dialog wurde deutlich, dass Sicherheit und Vertrauen nur im Zusammenspiel von Regulierung, IT-Produkten sowie auch achtsamen Anwendern möglich ist.

Der DsiN-Sicherheitsindex 2016 hatte ergeben, dass Verbraucher in den vergangenen Monaten weniger sicherheitsrelevante Vorfälle bei sich registrierten. Zugleich aber ist das Gefühl der Angreifbarkeit gestiegen. Hier wies DsiN auf die Möglichkeit hin zu einer digitalen Vertauenskrise hin, welche einen direkten Dialog zu IT-Sicherheitsfragen mit Bürgern erfordere.

Zum DsiN-Sicherheitsindex hier.

Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen