Für Verbraucher
Für Unternehmen

Pressemitteilung

Ältere Generationen: Digitaler Verunsicherung entgegenwirken

16.11.2016 - Die Verunsicherung von älteren Menschen im Internet ist laut DsiN-Sicherheitsindex 2016 im vergangenen Jahr von 22 auf 26 Indexpunkte angestiegen. Um dieser Unsicherheit entgegenzuwirken, präsentiert die Deutschland sicher im Netz (DsiN) auf dem 10.

• Verbraucherschutzministerium stärkt digitale Bildung für Ältere
• Bundesminister Heiko Maas: Ältere Menschen über Risiken aufklären
• DsiN präsentiert Digital-Kompass für Seniorenbildung

Berlin, 16.11.2016  – Die Verunsicherung von älteren Menschen im Internet ist laut DsiN-Sicherheitsindex 2016 im vergangenen Jahr von 22 auf 26 Indexpunkte angestiegen. Um dieser Unsicherheit entgegenzuwirken, präsentiert die Deutschland sicher im Netz (DsiN) auf dem 10. Nationalen IT-Gipfel in Anwesenheit von Bundesminister Heiko Maas das Projekt „Digital-Kompass“, das ältere Generationen gezielt über Chancen und Gefahren im Internet aufklärt.

„Wenn wir den digitalen Wandel wollen, müssen wir alle Menschen mitnehmen. Dazu gehört es auch, ältere Verbraucherinnen und Verbraucher in die Lage zu versetzen, sich in der digital geprägten Welt selbstbestimmt und verantwortungsbewusst zu bewegen und handeln zu können. Der Digital-Kompass ist hierfür ein sehr gutes Angebot“, erklärt Maas.

„Der Digital-Kompass richtet sich an Menschen, die das Internet schon für sich entdeckt haben und das Wissen an ältere Mitbürger weitergeben möchten. Diese wollen wir in ihrer täglichen Arbeit unterstützen, denn mit der digitalen Kompetenz steigt auch das Vertrauen zum sicheren Handeln im Netz“, ergänzt Dr. Thomas Kremer, Vorstandsvorsitzender von Deutschland sicher im Netz.

Baustein des Digital-Kompass sind die Digitalen Stammtische, bei denen digitale Experten einem Kreis von bundesweit zugeschalteten Multiplikatoren in der Schulung und Weiterbildung von älteren Menschen aktuelle Internetthemen erläutern. Auf dem IT-Gipfel selbst wird ein Digitaler Stammtisch zum Thema "Bürgernahe Dienste - Patientenverfügung" angeboten, an dem auch Bundesminister Maas als Gast teilnimmt.

Terminhinweis: Der Digitale Stammtisch findet statt am 16.11.2016 von 17.00 bis 18.00 Uhr auf dem IT-Gipfel in Saarbrücken (Stand 11). Auf der Internetplattform www.digital-kompass.de und unter folgendem Link können Sie sich in den Termin direkt einwählen. Die Veranstaltung beginnt mit einer Einführung von Jonas Arndt, Referent im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Bundesminister Heiko Maas wird sich an der anschließenden Diskussion beteiligen. Das Gespräch wird vor Ort von Guido Steinke von der Verbraucherinitiative e.V. moderiert.

 

Über den Digital Kompass
Der Digital-Kompass ist ein gemeinsames Projekt der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen und Deutschland sicher im Netz e.V. (BAGSO) und wird durch das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz gefördert.


Über Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN)
DsiN ist eine gemeinnützige Initiative, die im 1. Nationalen IT-Gipfels 2006 gegründet wurde und Verbraucher sowie Unternehmen mit konkreten Projekten zum sicheren Handeln im Netz aufklärt und motiviert. Das Bundesministerium des Innern ist Schirmherr von DsiN. www.sicher-im-netz.de


Über die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO)
Die BAGSO ist die Lobby der älteren Menschen in Deutschland und spricht für etwa 13 Millionen ältere Menschen. Gemeinsam vertreten sie  deren Interessen gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Mit ihren Publikationen und Veranstaltungen zeigt die BAGSO Wege für ein möglichst gesundes und kompetentes Altern auf. www.bagso.de

Pressekontakt
Anita Möllering
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 – 27 57 6315
a.moellering@sicher-im-netz.de  
www.sicher-im-netz.de

Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen