Für Verbraucher
Für Unternehmen

Schwachstelle bei Facebook: Apps hatten Zugriff auf unveröffentlichte Fotos

Gelb
Sonntag, Dezember 16, 2018 - 01:30
Durch einen Programmierfehler bestand im September dieses Jahres für kurze Zeit die Möglichkeit, dass Apps von Drittanbietern Zugriff auf sämtliche Bilder von Facebook-Konten hatten. Voraussetzung war jedoch, dass der Benutzer zuvor den Apps grundsätzlich Rechte für den Zugriff auf bestimmte Bilder eingeräumt hatte.

KInsights! - künstliche Intelligenz einfach entdecken

Künstliche Intelligenz (KI) beschreibt eine neue Technologie, die menschliche Denk- und Handlungsprozesse nachbilden soll. Das KI bereits heute in vielen Bereichen genutzt wird, zeigt das Projekt KInsights! (eine Wortkombination aus KI und Insights). Der Nutzende erfährt, wie KI bereits im Alltag eingesetzt wird und nähert sich dem Thema über unterschiedliche Blickwinkel in Form von digitalen Charakteren. Betrugserkennung im Bankenbereich, KI-gestützte Verkehrssteuerung oder Chatbots im Kundenservice und weitere Szenarien: KI ist schon heute Realität. 

Trojaner Emotet verbreitet sich über gefälschte E-Mails im Namen von Bekannten

Rot
Samstag, Dezember 8, 2018 - 12:30
Derzeit werden in großen Mengen infizierte E-Mails verschickt, die durch eine persönliche Anrede und fehlerfreie Rechtschreibung auf den ersten Blick nicht leicht zu entlarven sind. Besonders gefährlich ist: Die E-Mails sehen aus als würden sie von Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen stammen und nehmen oftmals sogar konkreten Bezug auf Themen, die in vergangenen E-Mails behandelt wurden. Der Trojaner wird über Makros im beigefügten .doc Format von Microsoft Word aktiviert.

Frage-und-Antwort-Plattform Quora.com gehackt

Gelb
Donnerstag, Dezember 6, 2018 - 11:00
Die Plattform Quora, bei der man Fragen zu beliebigen Themen stellen kann, die dann von anderen Nutzern beantwortet werden, wurde Opfer eines Angriffs. Gestohlen wurden dabei die E-Mail-Adressen aller registrierten Nutzer sowie deren verschlüsselte Passwörter. Betroffen sind rund 100 Millionen Konten. Quora hat alle betroffenen Nutzer per E-Mail über den Vorfall informiert.
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen