Betrüger verschicken Zahlungsaufforderungen wegen Urheberrechtsverletzungen
Freitag, 06.April 2018

Derzeit verschicken Betrüger zahlreiche E-Mails an beliebige Empfänger und setzen diese unter Druck: Gefordert wird eine Zahlung aufgrund einer angeblichen Urheberrechtsverletzung, die der Empfänger bei der Nutzung einer unseriösen Streamingseite begangen haben soll. Kommt der Empfänger der Aufforderung nicht nach, droht angeblich eine Klage.

Zwar ist es tatsächlich so, dass die Nutzung der in den E-Mails genannten Streamingseiten wie kinox.to, movie4k.to und anderen illegal ist, dennoch handelt es sich bei den E-Mails um Fälschungen: Abmahnungen erfolgen immer per Post, nicht per E-Mail – und die Angeschriebenen werden dabei namentlich angesprochen. Darüber hinaus erwähnen die betrügerischen E-Mails keinen konkreten Rechtsverstoß.

Sollten Sie eine solche E-Mail erhalten haben, können Sie diese ignorieren. Öffnen Sie keinesfalls mitgeschickte Anhänge oder Links, diese könnten Schadsoftware enthalten. Haben Sie bereits Geld überwiesen, kontaktieren Sie umgehend Ihre Bank: Gegebenenfalls kann die Überweisung noch gestoppt werden.