Bundesnetzagentur verbietet einige Kinder-Smartwatches
Mittwoch, 22.November 2017

Verschiedene Hersteller bieten Smartwatches für Kinder an, die dank GPS-Tracker und Telefonie-Funktion die Sicherheit von Kindern verbessern sollen. Doch einige Modelle gehen darüber hinaus und stellen eine Funktion zur Verfügung, mit deren Hilfe Eltern ihre Kinder unbemerkt abhören können.

Eine solche "Abhörfunktionalität" ist aber in Deutschland gemäß Telekommunikationsgesetz verboten. Die Bundesnetzagentur ist deshalb gegen einige Hersteller und Verkäufer entsprechender Uhren vorgegangen. Neben der Herstellung und dem Vertrieb ist jedoch auch der Besitz einer solchen Uhr verboten.

Eltern, die eine entsprechende Uhr erworben haben, werden deshalb von der Bundesnetzagentur dazu aufgefordert, diese Uhren zu entsorgen und einen Nachweis über die Entsorgung (ausgefüllt bspw. von einer Abfallwirtschaftsstation) aufzubewahren.