Handbrake-Version für Mac OS mit Schadsoftware infiziert
Montag, 08.Mai 2017

Angreifern ist es gelungen, einen Server zu hacken, über den die populäre Video-Encoder-Software "Handbrake" zum Download angeboten wird. Daraufhin haben sie die Installations-Datei für Mac-OS manipuliert und mit Schadsoftware infiziert. Ein zweiter Download-Server war nach Angaben der Anbieter nicht betroffen.

Bei der Schadsoftware handelt es sich um "Proton", einem Trojaner, der sich unbemerkt auf Mac-OS-Geräten einnistet und Daten ausspäht. Darunter unter anderem Passwörter, die im Schlüsselbund gespeichert wurden. Handbrake-Nutzer, die im Zeitraum vom 02. bis zum 06. Mai die Software heruntergeladen haben, sollten überprüfen, ob ihr System kompromittiert wurde - eine Anleitung finden Sie im unten verlinkten Artikel.

"Proton" lässt sich von infizierten Geräten entfernen - Betroffene müssen jedoch darüber hinaus sicherheitshalber alle Passwörter ändern, die entwendet wurden.