Kritische Schwachstellen bei Firefox geschlossen
Freitag, 11.August 2017

In verschiedenen Ausgaben des Browsers Firefox wurden kritische Schwachstellen gefunden, über die Angreifer beim alleinigen Besuch einer präparierten Webseite die Kontrolle über betroffene Geräte übernehmen können. Insgesamt gelten fünf der 29 Lücken als kritisch - betroffen sind sowohl Firefox als auch Firefox ESR sowie der auf Firefox aufbauende Tor Browser.

Mozilla hat bereits ein Sicherheitsupdate bereitgestellt, dass die Lücken schließt. Aufgrund eines Bugs wurde die Verteilung des Updates jedoch zwischenzeitlich gehalten. Die reparierte Version 55.0.1 wird voraussichtlich heute über das Update-System von Firefox bereitgestellt, alternativ können Sie die Version manuell herunterladen und installieren.