Neue Android-Schadsoftware nistet sich tief im System ein
Freitag, 09.Juni 2017

Sicherheitsforscher haben eine neue Android-Schadsoftware mit dem Namen "Dvmap" entdeckt. Das Besondere: Die Schadsoftware gräbt sich deutlich tiefer in das infizierte System ein als vergleichbare Trojaner in der Vergangenheit. Dafür nutzt Dvmap eine Reihe von Schwachstellen in verschiedenen Android-Versionen.

Bisher wurde Dvmap nur im Code einer App entdeckt, die inzwischen wieder vom Google Play Store entfernt wurde. Forscher gehen jedoch davon aus, dass der Schädling wahrscheinlich schon bald wieder bei anderen Apps auftauchen wird - vorwiegend bei solchen, die über externe Plattformen außerhalb des Stores angeboten werden.

SiBa rät Android-Nutzern, Geräte immer auf dem aktuellen Stand zu halten und Sicherheitsupdates umgehend zu installieren. Darüber hinaus sollten auch auf Smartphones grundsätzliche Schutzvorkehrungen getroffen werden: Apps sollten nur aus vertrauenswürdigen Quellen zu bezogen werden, Sicherheits-Apps überwachen das Gerät auf verdächtige Vorgänge und regelmäßige Datensicherungen schützen vor Datenverlust.