Passwortschutz auf Apple Mac-Computer ausgehebelt
Freitag, 01.Dezember 2017

In Apples aktuellem Betriebssystem für Mac-Computer konnte der Passwortschutz einfach ausgehebelt werden. An Rechnern mit dem MacOS-System High Sierra reichte es aus, den Benutzernamen „root“ zu wählen, kein Passwort einzugeben und mehrfach auf „Entsperren“ zu gehen.

Darauf hatte ein Experte den Konzern vergangenen Dienstag per Twitter hingewiesen. Auch konnten normale Anwender über die Systemeinstellungen selbst zum Superuser werden und sich weitgehende Rechte einräumen. Dafür mussten sie im Account allerdings schon zuvor eingeloggt sein.

Nach eigenen Angaben hat der Konzern die Sicherheitslücke mittlerweile geschlossen.
Ein entsprechendes Update steht bereit und wurde automatisch auf allen Apple-Systemen eingespielt, auf denen die neueste Version (10.13.1) des Betriebssystems macOS High Sierra installiert ist.