Vorsicht vor Fake News zur Bundestagswahl
Freitag, 22.September 2017

BSI, BKA und Verfassungsschutz raten seit Wochen zu erhöhter Vorsicht für mögliche Falschinformationen, die auch mit Blick auf die Bundestagswahlen am Sonntag kursieren können. Laut BSI-Präsident Arne Schönbohm besteht die Möglichkeit, dass "Täter versuchen, das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die Wahl durch falsche Behauptungen über angebliche Unregelmäßigkeiten zu beeinträchtigen ".

Am Sonntag sind 61,5 Millionen Menschen aufgefordert, über die zukünftige Zusammensetzung des Deutschen Bundestages abzustimmen. Vorsätzlich gefälschte Nachrichten (auch "Fake News" genannt) von Politikern kursieren besonders in den Tagen vor der Wahl im Netz.

Die SiBa-Redaktion rät:
Prüfen Sie Informationen im Internet und Sozialen Medien grundsätzlich nach ihren Quellen und auf Plausibilität. Bei wörtlichen Zitaten ist es oftmals hilfreich, den Kontext einer Aussage zu lesen, um sie besser zu verstehen.