Wartungsprogramm CCleaner mit Malware infiziert
Montag, 18.September 2017

In der weit verbreiteten und kostenfreien Anwendung CCleaner wurde ein Schadprogramm entdeckt, das Nutzerdaten ausgespäht und an Dritte weitergegeben hat. Es wurden Informationen über das installierte Betriebssystem, der Name des Rechners, sowie eine Liste der installierten Programme und Hardwareadressen der Netzwerkkarten übertragen. Über 2 Millionen Windows Nutzer weltweit sind hiervon betroffen.

Bei der Installation des Wartungsprogramms CCleaner wurde auch die getarnte Schadsoftware auf die Rechner der Nutzer gespielt. Vermutlich hatten sich hierzu Kriminelle Zugang zum Server des Herstellers verschafft. Betroffen sind Programmversionen, die zwischen dem 15. August und dem 12. September dieses Jahres zum Download angeboten wurden.

Der Hersteller Piriform bietet inzwischen eine aktuelle Programmversion an. Alle Nutzer von CCleaner sollten diese umgehend von der Herstellerseite herunterladen und installieren.