Für Verbraucher
Für Unternehmen

Siba-News

Plattform Knuddels.de wurde gehackt

Beim sozialen Netzwerk Knuddels.de hat es einen Hack gegeben: Angreifern ist es gelungen, in die Nutzerdatenbank des Anbieters einzudringen und dort sensible Daten zu entwenden. Betroffen sind insgesamt rund 800.000 E-Mail-Adressen.

 

Unter den entwendeten Daten sind neben E-Mail-Adressen und Pseudonymen in einigen Fällen auch Passwörter sowie Klarnamen und Wohnort. Es ist derzeit noch unklar, wie es den Angreifern gelang, an diese Daten zu gelangen. Nutzer des sozialen Netzwerks werden bei der nächsten Anmeldung als Sicherheitsvorkehrung dazu gezwungen, ein neues Passwort zu vergeben.

 

SiBa rät, jeden Online-Zugang mit einem eigenen, starken Passwort zu schützen: Wird ein Passwort für mehrere Zugänge verwendet, sind im Falle eines Hacks oder Datenlecks gleich alle Zugänge gefährdet. Darüber hinaus sollte bei Angeboten, die dies unterstützen, Zwei-Faktor-Authentifizierung als zusätzliche Schutzvorkehrung aktiviert werden.

Weitere Sicherheitshinweise

Neue Spam-E-Mail-Kampagnen verbreiten Schadsoftware
Angreifer haben ein ganzes Arsenal von Viren, Trojanern und anderen Schadsoftware-Varianten, mit denen sie ihren kriminellen Machenschaften nachgehen können. Die große Herausforderung dabei: Wie bekommt man Schadsoftware auf ein Zielsystem? Auch wenn immer wieder neue Methoden entwickelt werden – der Klassiker bleiben Spam- und Phishing-E-Mails. Dabei gibt es grundlegend zwei verschiedene... Mehr...
Betrüger werben mit falschen WhatsApp-Mitgliedschaften
WhatsApp hat bekanntgegeben, dass alte Sicherungen von WhatsApp-Nachrichten bei Android-Nutzern automatisch gelöscht werden sollen, wenn diese älter als ein Jahr sind. Hierbei geht es um jene Sicherungen, die bei Google Drive hochgeladen wurden. Nun versuchen Betrüger, verunsicherten WhatsApp-Nutzern angebliche Abonnements zu verkaufen. Mit E-Mails mit angeblichen „Zahlungserinnerungen“ werden... Mehr...
Phishing-Mails im Namen der DENIC im Umlauf
Derzeit sind gefälschte E-Mails im Umlauf, die vermeintlich im Namen der Domainvergabestelle DENIC versendet werden und dazu auffordern, Domains nach der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu verifizieren. Der Betreff der E-Mail lautet „Umgehende Verifizierung erfoderlich | DENIC eG“. Der in der E-Mail angegebene Link führt auf eine gefälschte Webseite. Die E-Mails stammen nicht von der... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen