05.09.2017

Berufsschüler lernen IT-Sicherheit: DsiN zeichnet weitere Partnerschulen aus

  • DsiN ernennt Berufsschulen in Hessen, NRW und Bayern zu DsiN-Partnerschulen
  • Neues Lehr- und Lernmaterial schult die Betriebsleiter von morgen
  • Kostenfreie Lehrkräfteschulungen für Berufsschulen

Berlin, 05.09.2017 – Mit der Georg-Kerschensteiner-Schule in Obertshausen erhielt heute die erste Berufsschule in Hessen das Prädikat „DsiN-Partnerschule“ von Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN). Mit der Auszeichnung erhielt die Schule auch ein Training der Lehrkräfte für den Einsatz des Lehrmaterials aus dem DsiN-Bildungsprogramm Bottom-Up: Berufsschüler für IT-Sicherheit im eigenen Unterricht.

„Kleine und mittlere Unternehmen sind das häufigste Angriffsziel von Cyberkriminellen – und leider oft auch ein Einfaches. Es wird immer noch zu wenig in die Information und Sensibilisierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den IT-Schutz am eigenen Arbeitsplatz investiert“, erklärt Friedrich Rixecker, Geschäftsführer für Aus- und Weiterbildung der IHK Offenbach am Main. „Das Bildungsangebot Bottom-Up von DsiN ist genau deshalb ein wertvoller Baustein für mehr IT-Sicherheit. Es ermöglicht Lehrkräften an berufsbildenden Schulen, dringend notwendiges Sicherheitsbewusstsein schon bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von morgen fest zu verankern.“

DsiN-Partnerschulen erhalten kostenfreie Lehr- und Lernmaterialien aus dem Bildungsprogramm Bottom-Up: Berufsschüler für IT-Sicherheit. Das Schulungsmaterial wurde jüngst um Lerneinheiten für angehende Betriebsleiterinnen und –leiter ergänzt. Mit dem Start des Schuljahres 2017/2018 steht das Projekt, welches vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen der Initiative IT-Sicherheit für die Wirtschaft gefördert wird, für alle interessierten Berufsschulen bereit.

DsiN reagiert mit dem Bildungsangebot auf den vergleichsweise geringen IT-Schutz in kleineren Betrieben – angefangen bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bis in die Chefetage. So zeigt der DsiN-Sicherheitsmonitor Mittelstand 2016, dass nur knapp ein Viertel der Geschäftsführungen ihre Belegschaft regelmäßig zu IT-Sicherheit schult.

Weitere Auszeichnungen erhalten in den kommenden Tagen Schulen in Nordrhein-Westfalen (so am 21.09. das Erich-Gutenberg-Berufskolleg in Köln), und Bayern (so am 26.09. die Städtische Berufsschule für Fachkräfte in Arzt- und Tierarztpraxen und Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte in München).

 


Auszeichnung der Georg-Kerschensteiner-Schule in Obertshausen als DsiN-Partnerschule. Im Bild: Jörg Frank (Beauftragter für Innovation und Technologie bei der Handwerkskammer Rhein-Main), Nadine Berneis (Projektreferentin für das Programm Bottom-Up bei Deutschland sicher im Netz e.V.), Dirk Ruber (Schulleiter), Marco Stark (Beauftragter für Datenschutz und Mediendidaktik) sowie Friedrich Rixecker (Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Offenbach am Main) (v.l.n.r.)

 

Über Bottom-Up: Berufsschüler für IT-Sicherheit
Bottom-Up wird von DsiN betrieben mit Förderung der Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie mit Unterstützung durch die DsiN-Mitglieder Google, Huawei sowie Avira. Weitere Informationen mit der Möglichkeit der Registrierung für Lehrkräfte unter www.dsin-berufsschulen.de.

Über Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN)
DsiN wurde im Rahmen des 1. Nationalen IT-Gipfels ins Leben gerufen mit dem Ziel, als Ansprechpartner für Verbraucher und Unternehmen konkrete Hilfestellungen für mehr Sicherheitsbewusstsein im Netz zu leisten. In Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern und Partnern entwickelt der Verein Strategien und Maßnahmen zum sicheren Umgang in der digitalen Welt. Schirmherr ist der Bundesminister des Innern. www.sicher-im-netz.de

Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“
Die Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie will vor allem kleine und mittelständische Unternehmen beim sicheren Einsatz von IKT-Systemen unterstützen. Gemeinsam mit IT-Sicherheitsexperten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung soll eine Grundlage dafür geschaffen werden, um die Bewusstseinsbildung in der digitalen Wirtschaft beim Thema IT-Sicherheit im Mittelstand zu stärken. Unternehmen sollen durch konkrete Unterstützungsmaßnahmen dazu befähigt werden, ihre IT-Sicherheit zu verbessern. Weitere Informationen zur Initiative und ihren Angeboten sind unter: www.it-sicherheit-in-der-wirtschaft.de abrufbar.

Drucken