02.11.2015

Gold für Deutschlands aktivste „Internet-Senioren“

  • „Goldener Internetpreis“ prämiert digitale Projekte von und für Senioren
  • Vorbilder ihrer Generation im souveränen Umgang mit digitaler Welt
  • Perspektiven für Generation 60plus im Netz: Experten im Dialog

Unter dem Motto „Ältere Menschen aktiv durch die digitale Welt“ zeigt der „Goldene Internetpreis“ viele Beispiele, wie das World Wide Web die Lebensqualität im Alltag verbessern kann – für einen souveränen und sicheren Umgang von Seniorinnen und Senioren im Netz. Die Gewinner des „Goldenen Internetpreises“ stehen fest. Sechs Einreichungen von und für Senioren wurden heute bei der Preisverleihung in Berlin beispielhaft für eine ganze Generation aktiver Internetnutzer ausgezeichnet und mit Preisen im Gesamtwert von 5.000 Euro prämiert.
Der „Goldene Internetpreis“ wurde von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO), Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN), dem Wege aus der Einsamkeit e.V. und Google unter der Schirmherrschaft von Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister des Innern, organisiert.

Der Wettbewerb: Vorbilder schaffen
Seit Juni 2015 erreichten rund 130 ambitionierte und einfallsreiche Einreichungen von Senioren und Senioren-Trainern die Jury des „Goldenen Internetpreises“. Die Beiträge zeigen eindrucksvoll, welche Möglichkeiten der Umgang mit Online-Angeboten der Generation 60plus eröffnet. Ob Online-Reiseberichte, Webseiten über das eigene Hobby oder die Kontaktaufnahme mit Freunden und Familie über das Internet ‒ alle Einreichungen demonstrieren, wie wichtig es ist, ältere Menschen an die Nutzung digitaler Angebote heranzuführen.

Preisverleihung mit Paneldiskussion: Medienkompetenz vermitteln
Zu Beginn der Veranstaltung sprach der Leiter der Abteilung Informationstechnik, Digitale Gesellschaft und Cybersicherheit im Bundesministerium des Innern, Martin Schallbruch, über die Chancen des digitalen Alltags für ältere Generationen. Dabei hob er hervor, wie wichtig es ist, auch in dieser Nutzergruppe das Bewusstsein und Wissen für ein umsichtiges und sicheres Verhalten im Internet zu fördern. Strategien einer erfolgreichen Vermittlung von digitalen Kompetenzen und IT-Sicherheitswissen standen dann auch im Zentrum der anschließenden Debatte mit Dagmar Hirche, Vorstandsvorsitzende Wege aus der Einsamkeit e.V., Dr. Wieland Holfelder, Google Deutschland, Mitglied DsiN-Vorstand, Petra Crone (SPD) und Christina Schwarzer (CDU). Durch den Tag begleitete der Schauspieler und Kabarettist Bill Mockridge die Veranstaltung als Moderator. Danach wurden die Gewinner des Wettbewerbs bekannt gegeben und die Preise durch die Jurymitglieder überreicht.

Gewinner der Kategorie 1 „Einsteiger und erfahrene Internetnutzer“

  • Ursel Ilgner (73) aus Leipzig
    Im Umgang mit Smartphone und Tablet macht Ursel Ilgner niemand etwas vor. Mit verschiedenen Projekten wie der Bearbeitung von Webseiten oder der Pflege von Wikipedia-Einträgen gestaltet sie die digitale Welt aktiv mit. In ihrem Seniorenstudium an der Universität Leipzig nahm sie außerdem an Computerkursen teil und arbeitete an der Erstellung mehrerer Webseiten mit.
  • Burchard Wedewer (75) aus Pforzheim
    Als Radiomoderator gestaltet Burchard Wedewer rund vier Stunden Programm in der Woche. Die Themen des Onlineradios „Carinthia Power“ werden vorab in Redaktionsabsprachen via Teamspeak oder Yahoo Messenger festgelegt.

Gewinner der Kategorie 2 „Trainerinnen und Trainer“

  • SeniorenComputerClub Berlin-Mitte
    Der SeniorenComputerClub schafft eine nachhaltige und umfassende Möglichkeit für Senioren, sich aktiv mit dem Internet auseinanderzusetzen. Zusammen mit Partnern arbeitet das Team von Günter Voß kontinuierlich an der Verbesserung der Kurse und Projekte, um jedem Senior das passende Angebot bereitzustellen.
  • Margret Budde (79) und Ellen Salverius-Krökel (57) aus Münster
    Die Webseite „Moment mal ‒ Mach mit!“ richtet sich an Menschen in der zweiten Lebenshälfte. Mit unterschiedlichen Inhalten zu Wissen, Bildung, Kultur und Technik stellen Margret Budde und Ellen Salverius-Krökel Mitmachangebote und Lernvideos zusammen. Nutzer können ebenfalls Themen vorschlagen und sich in E-Learning-Kursen beteiligen.
  • Robert Bath (63) aus Greifswald
    Robert Bath engagiert sich seit mehreren Jahren für das Mehrgenerationenhaus BÜRGERHAFEN, dort bietet er Grundkurse zu PC-, Internet- und Tabletnutzung für ältere Bürger an. Sein Ziel ist es, vor allem Menschen in ländlichen Regionen an die Nutzung der neuen Medien heranzuführen.

Gewinner des Sonderpreises

  • Online-Gruppe „Magdeburger Halbkugeln“
    Die Projektgruppe „Magdeburger Halbkugeln“, räumt im Rahmen von „Studierenden ab 50“ mit überholten Klischees über Senioren und das Internet auf. In zwei Videos „Eine wahre Begebenheit“ und „Yes we (s)can!“ stellen die Magdeburger Seniorstudenten gemeinsam mit jungen Studierenden der Medienbildung überspitzt dar, wie Senioren heute das Internet nutzen.

Pressekontakte
BAGSO Service Gesellschaft
Stefanie Brandt, brandt@bagso-service.de
Tel.: 0228 / 55 52 55 53

Deutschland sicher im Netz (DsiN)
Sabrina Wagner, s.wagner@sicher-im-netz.de
Tel.: 030 / 27 57 63 20

Wege aus der Einsamkeit e.V.
Dagmar Hirche, hirche@wegeausdereinsamkeit.de
Tel.: 040 / 42 23 62 23 200

Google
Presse-Team für Google Deutschland, google@a-und-o.com
a+o Gesellschaft für Kommunikationsberatung mbH
Tel.: 040 / 43 29 44 13

Drucken