06.02.2017

Jugendwettbewerb myDigitalWorld 2016 / 2017: Sieger kommen aus Unterschleißheim

10. Klasse der Therese-Giehse-Realschule gewinnt Klassenreise nach Berlin

Berlin, 6. Februar 2017- Der Hauptgewinner des 46. Schülerwettbewerbs der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb ist die 10. Klasse der Therese-Giehse-Realschule in Unterschleißheim. In der erstmals zusammen mit dem Jugendwettbewerb myDigitalWorld erstellten Aufgabenstellung „Hallo, ich bin dein Digitales Ich“ stellte sie ihr Wissen rund um digitale Identität und Datenspuren unter Beweis.

Das eingereichte E-Book hatte die Jury sofort überzeugt und setzte sich gegen knapp 340 andere Beiträge durch. Die Schüler kombinierten Datenschutz-Tipps mit Erfahrungen ihres persönlichen Nutzungsverhaltens im Internet und bereiteten die Inhalte ästhetisch ansprechen und übersichtlich auf. Hans-Georg Lambertz, Leiter des Schülerwettbewerbs, und Martin Meingast, Leiter des Jugendwettbewerbs myDigitalWorld überreichten den Hauptpreis, eine Klassenreise nach Berlin, am 6. Februar in Unterschleißheim an die Klasse und die betreuende Lehrerin Susanne Deiml.

Die Aufgabenstellung „Hallo, ich bin dein Digitales Ich“ ist das Ergebnis einer Kooperation des Schülerwettbewerb zur politischen Bildung der bpb und dem Jugendwettbewerb myDigitalWorld, den der Verein Deutschland sicher im Netz seit 2014 veranstaltet, um junge Menschen für IT-Sicherheit zu sensibilisieren.

Bereits zum 46. Mal hatten alle deutschsprachigen Schulen der Welt die Chance, für den Schülerwettbewerb zur politischen Bildung ein Projekt einzureichen und einen der über 350 Preise zu gewinnen, darunter elf Klassenreisen. Fast 2.600 Klassen arbeiteten eines der zwölf Themen auf kreative Weise auf. Ziel des Schülerwettbewerbs ist es, einen Anreiz zu schaffen, Felder der politischen Bildung auch außerhalb des klassischen Lehrplanes kennenzulernen. Die Projektarbeit fördert Eigeninitiative und Kreativität der Schüler.

Fünf der 13 Hauptgewinne gehen in diesem Jahr nach Bayern. Mit über 370 Einsendungen nimmt Bayern, nach Nordrhein-Westfalen, den zweiten Platz im bundesweiten Vergleich ein.


Ein druckfähiges Foto von der Übergabe des Hauptreises unter: https://www.sicher-im-netz.de/presse/pressefotos

Über Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN)
DsiN wurde im Rahmen des 1. Nationalen IT-Gipfels ins Leben gerufen mit dem Ziel, als Ansprechpartner für Verbraucher und Unternehmen konkrete Hilfestellungen für mehr Sicherheitsbewusstsein im Netz zu leisten. In Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern und Partnern entwickelt der Verein Strategien und Maßnahmen zum sicheren Umgang in der digitalen Welt. In der Digitalen Agenda der Bundesregierung wurde beschlossen, die Unterstützung und Zusammenarbeit mit DsiN zu verstärken. 2007 übernahm das Bundesministerium des Innern die Schirmherrschaft für DsiN. www.sicher-im-netz.de

 

Über den Jugendwettbewerb myDigitalWorld
Der Jugendwettbewerb ist auf dem IT-Gipfel der Bundesregierung entstanden und wird von DsiN nun zum dritten Mal mit Förderung des Bundesministeriums des Innern veranstaltet. Ziel ist es, bei jungen Menschen einen sicheren Umgang mit dem Internet zu fördern und herausragende Beiträge zu prämieren. Ab dem Schuljahr 2016/2017 kooperiert myDigitalWorld mit dem Schülerwettbewerb zur politischen Bildung in Form einer gemeinsam gestalteten Aufgabenstellung zum  Thema „Digitales Ich“. Zu den Paten des Wettbewerbs 2016/2017 gehören die DsiN-Mitglieder Deutsche Telekom, Google sowie Ericsson. Weitere Informationen finden Sie unter www.mydigitalworld.org oder www.facebook.com/mydigitalworldaward.

Drucken