SiBa - Aktuelle Meldungen

Das DsiN-Sicherheitsbarometer zeigt aktuelle Risiken im Internet für Privatanwender und kleine Unternehmen. Das Barometer differenziert die Gesamtgefahrenlage nach der Ampelkennzeichnung "grün", "gelb" und "rot". 

Das Sicherheitsbarometer ist ein Handlungsversprechen von DsiN, Microsoft, Nokia und Deutsche Telekom.

         
 

Vermehrte Betrugsversuche über Kleinanzeigenportale
Dienstag, 05.Dezember 2017

Der Ratgeber Internetkriminalität warnt derzeit vor vermehrten Betrugsversuchen über Kleinanzeigenportale im Internet.

Bei der komplexen Masche schreiben Betrüger Privatverkäufer an und zeigen Interesse an deren Angebot. Bei der Abwicklung des Kaufs behaupten sie dann jedoch, dass sie sich derzeit auf Geschäftsreise im Ausland befinden und deshalb den zum Verkauf angebotenen Gegenstand nicht persönlich abholen können.
Weiterlesen

Seit dem 2. Dezember stürzen zahlreiche iPhones ab
Montag, 04.Dezember 2017

Aufgrund eines Fehlers im iOS-Betriebssystem stürzen seit Samstag zahlreiche iPhones ab, wenn eine lokale Benachrichtigung ausgelöst wurde. Die betroffenen Geräte starteten daraufhin unerwartet neu.

Um den Fehler zu beheben hat Apple das Update auf iOS 11.2 einige Tage vorgezogen - betroffene Nutzer sollten das Update so schnell wie möglich installieren. Damit die Installation des Updates nicht durch weitere Benachrichtigungen unterbrochen wird, empfiehlt sich die vorherige Deaktivierung aller Benachrichtigungen.
Weiterlesen

Datenleck bei Leihrad-Anbieter Obike entdeckt
Freitag, 01.Dezember 2017

Wie bekannt wurde, waren mehrere Tage lang beim Leihrad-Anbieter Obike weltweit sensible Kundendaten wie Namen, Handynummern, E-Mail-Adressen und Profilfotos der Nutzer frei einsehbar. Bewegungsdaten von Fahrten mit den Leihrädern lagen ebenfalls offen.

Als Schwachstelle entpuppte sich die Social-Media-Funktion der Smartphone-App. Die App bietet mit einer Sharing-Funktion die Möglichkeit, in sozialen Netzwerken eigene Fahrten zu teilen. Beteiligten sich User daran, ermöglichten sie im Hintergrund unbemerkt den direkten Zugriff auf persönliche Daten.
Weiterlesen

Passwortschutz auf Apple Mac-Computer ausgehebelt
Freitag, 01.Dezember 2017

In Apples aktuellem Betriebssystem für Mac-Computer konnte der Passwortschutz einfach ausgehebelt werden. An Rechnern mit dem MacOS-System High Sierra reichte es aus, den Benutzernamen „root“ zu wählen, kein Passwort einzugeben und mehrfach auf „Entsperren“ zu gehen.

Darauf hatte ein Experte den Konzern vergangenen Dienstag per Twitter hingewiesen. Auch konnten normale Anwender über die Systemeinstellungen selbst zum Superuser werden und sich weitgehende Rechte einräumen.
Weiterlesen

Bilder-Plattform Imgur wurde gehackt
Dienstag, 28.November 2017

Die Bilder-Plattform Imgur wurde 2013 oder 2014 von Hackern angegriffen, wie die Betreiber der Plattform mit Hilfe von Sicherheitsforscher nun herausfanden. Gestohlen wurden rund 1,7 Millionen Benutzerkontodaten, inklusive E-Mail-Adressen und Passwörter. Weitere persönliche Daten werden von der Plattform grundsätzlich nicht erhoben.

Die Passwörter waren zwar verschlüsselt, SiBa rät Imgur-Nutzern dennoch sicherheitshalber, umgehend das Passwort zu ändern. Wurde das gleiche Passwort auch für andere Zugänge verwendet, sollte es auch dort geändert werden.
Weiterlesen

Achten Sie auf Standortdaten bei Ihrem Handy
Freitag, 24.November 2017

Die meisten Smartphones verfügen über GPS-Funktionalität, welche den Standort des Nutzers anzeigen kann. Auch Mobilfunktürme und WLAN-Netzwerke können zur Erhebung des Standorts herangezogen werden. Zahlreiche Apps verwenden Ihre Standortdaten, um beispielsweise Fotos mit dem Aufnahmeort zu verknüpfen oder den Standort bei sozialen Netzwerken anzuzeigen.

Aber auch Betriebssysteme können Standortdaten erheben. Diese Woche wurde bekannt, dass das Android-Betriebssystem Geräte ortet, ohne dass diese Funktionalität deaktiviert werden kann.
Weiterlesen

Uber wurde 2016 gehackt - 57 Millionen Kunden-Daten betroffen
Donnerstag, 23.November 2017

Der Fahrdienstvermittler Uber wurde offenbar 2016 gehackt und versuchte, den Vorfall zu verheimlichen. Erst als ehemalige Mitarbeiter über den Vorfall berichteten, informierte das Unternehmen nun die Öffentlichkeit: Insgesamt wurden rund 57 Millionen Kunden-Datensätze gestohlen, darunter Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern.

Die Angreifer gelangten über eine nicht ausgereichend geschützte Datenbank an die Angaben. Das Unternehmen zahlte den Hackern daraufhin rund 85.000 Euro, damit diese die Daten vernichten.
Weiterlesen

Bundesnetzagentur verbietet einige Kinder-Smartwatches
Mittwoch, 22.November 2017

Verschiedene Hersteller bieten Smartwatches für Kinder an, die dank GPS-Tracker und Telefonie-Funktion die Sicherheit von Kindern verbessern sollen. Doch einige Modelle gehen darüber hinaus und stellen eine Funktion zur Verfügung, mit deren Hilfe Eltern ihre Kinder unbemerkt abhören können.

Eine solche "Abhörfunktionalität" ist aber in Deutschland gemäß Telekommunikationsgesetz verboten. Die Bundesnetzagentur ist deshalb gegen einige Hersteller und Verkäufer entsprechender Uhren vorgegangen.
Weiterlesen

Professioneller Fake-Shop unter karamos.eu
Montag, 20.November 2017

Unter karamos.eu firmiert ein professionell gestalteter Online-Shop mit verlockenden Angeboten aus dem Bereich Elektronik. Verschiedene Smartphones, Digitalkameras, Notebooks und Drohnen werden hier erstaunlich günstig angepriesen.
Weiterlesen
  • <
  • 2 von 32
  • >

NEWSROOM

PRESSE

VIDEOS

NEWSLETTERANMELDUNG