Für Verbraucher
Für Unternehmen
Fr, 24.04.2020 - 11:00

SiBa-News

Schwerwiegende Sicherheitslücken in Apple Mail

Experten des IT-Sicherheitsunternehmens ZecOps haben zwei gravierende Sicherheitslücken im Betriebssystem iOS entdeckt, das in Apple iPhones und iPads zum Einsatz kommt. Die Schwachstelle ermöglicht es Kriminellen, im Hintergrund Schadsoftware auf den Geräten der Nutzer zu installieren und so auf private Daten zuzugreifen.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stuft diese Schwachstelle als sehr kritisch ein.

Die Angreifer nutzen die vorinstallierte Mail-App aus. Nach dem Empfang einer von ihnen versandten E-Mail installiert sich die Schadsoftware ohne jedes Zutun. Es ist dafür nicht nötig, die E-Mail zu öffnen. Nach der Installation wird die E-Mail per Fernsteuerung gelöscht. Betroffen sind alle iPhones und iPads, mit den iOS-Versionen 6 bis 13.4.1.

Apple hat diesbezüglich ein Update angekündigt, das die Sicherheitslücken schließen soll. Bisher wurde aber nur eine Beta-Version veröffentlicht.

SiBa rät, die Mail-App auf iPhones und iPads nicht mehr zu nutzen. Löschen Sie die Mail-App oder schalten Sie die Synchronisation ab. Rufen Sie alternativ Ihre E-Mails in einem Browser ab. Installieren Sie das Update, sobald es offiziell zur Verfügung steht. Von einer Installation des Beta-Updates raten wir ab, da dieses noch fehleranfällig sein kann.

Weitere Sicherheitshinweise

WhatsApp-Betrug: Polizei warnt erneut vor dem Sohn- oder Tochter-Trick
Das Landeskriminalamt Niedersachen warnt in einer aktuellen Pressemitteilung vor Internetbetrügern. Deren Ziel ist es, Geld zu erbeuten. Insbesondere haben sie es auf ältere Menschen abgesehen, die den Messenger-Dienst WhatsApp nutzen. Die Betrüger greifen auf eine digitale Weiterentwicklung des seit Jahrzehnten bekannten Enkel-Tricks zurück. Beim Enkel-Trick rufen sie ältere Menschen an,... Mehr...
Update-Mittwoch: Apple, Nvidia und Aruba melden Sicherheitslücken
Jeden Mittwoch informiert SiBa über Sicherheitsupdates verschiedener Hersteller von Soft-und Hardware. Diese Sicherheitsupdates schließen Sicherheitslücken, über die Hacker Schadsoftware ausführen, persönliche Daten abgreifen oder Abstürze von IT-Systemen verursachen können. Diese Woche haben die Hersteller Nvidia, Apple und Aruba Schwachstellen in ihren Produkten gemeldet, alle können mit... Mehr...
Warnung vor der "Zalando-Masche" im Kleinanzeigenportal Vinted
Das Magazin SPIEGEL berichtet aktuell von Betrugsfällen in Kleinanzeigenportalen, insbesondere bei der beliebten Plattform Vinted. Die Polizei warnt bereits vor der sogenannten "Zalando-Masche", die Kriminelle immer häufiger einsetzen, um Käufer um ihr Geld zu bringen. Diese "Zalando-Masche" funktioniert so: Der Verkäufer bietet Modeartikel (zum Beispiel Schuhe) zu einem sehr günstigen Preis... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen