Für Verbraucher
Für Unternehmen

SIBA - Aktuelle Meldungen

Das DsiN-Sicherheitsbarometer zeigt aktuelle Risiken im Internet für Privatanwender und kleine Unternehmen. Das Barometer differenziert die Gesamtgefahrenlage nach der Ampelkennzeichnung "grün", "gelb" und "rot". 

Neue Version von CryptXXX aufgetaucht
Der Erpressungs-Trojaner CryptXXX wurde weiterentwickelt: Dateien, die von der neuen Version verschlüsselt wurden, können nicht mehr mit dem Gegenmittel “RannohDecryptor” von den Betroffenen selbst entschlüsselt werden. Erpressungs-Trojaner infizieren PCs und verschlüsseln dort alle Dateien des Nutzers, sodass er auf sie nicht mehr zugreifen kann. Erst gegen die Zahlung eines Lösegelds geben...
Microsoft und Adobe veröffentlichen Sicherheitsupdates
Microsoft und Adobe haben Sicherheitsupdates für verschiedene Programme veröffentlicht, um kritische Schwachstellen zu schließen. Adobes Updates betreffen insbesondere den Adobe Reader für PDF-Dateien sowie die Entwicklungs-Plattform ColdFusion. Darüber hinaus wurde ein Sicherheitsupdate für Flash angekündigt, das in den kommenden Tagen mehrere kritische Sicherheitslücken schließen wird. Der...
Neuer Trojaner greift Zahlungsdaten auf Android-Smartphones ab
Ein neuer Trojaner zielt auf Androidgeräte ab. Die unter verschiedenen Namen geführte Schadsoftware (u. a. “AVITO-MMS”, “KupiVip”, “MMS Center”) verschafft sich auf infizierten Geräten Administratorenzugang, in dem sie den Benutzer immer wieder mit einer entsprechenden Meldung auf dem Display dazu auffordert, diese zu gewähren. Viele Nutzer geben daraufhin irgendwann nach und räumen der...
Neuer Erpressungs-Trojaner aufgetaucht - Gegenmittel bereits vorhanden
Ein neuer Erpressungs-Trojaner mit dem Namen Alpha Ransomware ist aufgetaucht. Wie andere Erpressungs-Trojaner verschlüsselt die Schadsoftware auf angegriffenen PCs Dateien, sodass diese für den Besitzer nicht mehr zugänglich sind. In einem “Erpresserbrief” fordern die Angreifer dann ein Lösegeld - wird es bezahlt, werden die Daten angeblich wieder freigegeben. Für Alpha gibt es jedoch bereits...
Millionen von E-Mail-Benutzerkontendaten im Netz aufgetaucht
Eine Liste mit mehr als einer Milliarde durch Phishing erlangte Benutzerkontendaten (u.a. Nutzername, Passwort) ist im Internet aufgetaucht. Neben alten Datensätzen befinden darunter auch rund 272 Millionen Zugangsdaten, die bisher noch nicht bekannt waren. Die Zugangsdaten gehören zu verschiedenen E-Mail-Konten, darunter auch Gmail, Microsoft, Yahoo und deutsche Anbieter wie Web.de und GMX....
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen