Datensparsamkeit

Der Film Datensparsamkeit macht deutlich, dass man sich – wie im realen Leben auch – aktiv vor den neugierigen Blicken anderer schützen sollte.

Im wirklichen Leben zeigen Sie doch auch nicht Alles der Öffentlichkeit. Das Gleiche gilt für das Internet! Überlegen Sie genau, welche privaten Daten und Bilder Sie im Netz veröffentlichen.


So wie im wirklichen Leben sollten Sie Ihr Privatleben auch im Internet nicht auf dem Silbertablett präsentieren. Überlegen Sie sich genau, welche privaten Daten und Bilder Sie ins Netz stellen und seien Sie sich bewusst, dass in sozialen Netzwerken nicht nur Freunde auf Ihr Profil zugreifen. Wägen Sie beim Hochladen eines Fotos ab, wem Sie das Bild in der Realität zeigen würden. Bestätigen Sie nur Freundschaften zu Personen, die Sie wirklich kennen.

Auch wenn Sie sparsam mit Ihren Daten umgehen, können diese dennoch für jeden abrufbar im weltweiten Netz landen. So ist es möglich, dass andere Nutzer in sozialen Netzwerken Fotos hochladen und diese mit Ihrem Profil verknüpfen. Diese Möglichkeit können Sie oftmals unter den Voreinstellungen im eigenen Profil ausschalten.

Auch beim Online-Einkauf oder der Anmeldung bei Communities werden Sie gebeten, persönliche Daten preiszugeben. Machen Sie dabei nur Angaben, die wirklich nötig sind. In den meisten Fällen kennzeichnet der Anbieter optionale beziehungsweise zwingend notwendige Angaben. Um sicher zu gehen, dass der Anbieter sorgsam mit Ihren Daten umgeht, lesen Sie vor der Registrierung bei einem Portal die Nutzungs- und Datenschutzbedingungen genau durch. Darin erfahren Sie, was mit Ihren Daten während oder nach der Nutzung der Community geschieht.

Testen Sie Ihre eigene Datensparsamkeit: Suchen Sie sich selbst im Netz!

Datensparsamkeit

 
Drucken
eBay-Logo
Microsoft-Logo
SAP - Logo