Jahreskongress 3.6.2014

Unter dem Motto "Wie steht es um die Datensicherheit im Digitalen Wandel?" lud DsiN 2014 erstmals zum 1. Jahreskongress in die Berliner Humoboldt-Box.

Vor 250 Gästen eröffnete der DsiN-Vorsitzende Christian P. Illek am 3. Juni 2014 den Kongress. Der Bundesminister des Innern und DsiN-Schirmherr Thomas deMaizière unterstrich in seiner anschließenden Grundsatzrede "Datensicherheit im Digitalen Wandel" die Notwendigkeit der Zusammenarbeit aller Beteiligten, um mehr IT-Sicherheit zu bewirken; die Rede im Wortlaut finden Sie hier

Teilnehmern wurden die Ergebnisse des 4. DsiN-Sicherheitsmonitors Mittelstand zur Konferenz präsentiert. Die Studie ergab, dass der Schutz vor IT-Risiken in den vergangenen drei Jahren rückläufig war. So nahmen Schutzmaßnahmen beim E-Mail Versand um 7 Prozentpunkte auf 43 Prozent ab. Jedes vierte Unternehmen ergriff gar keine Maßnahmen, um sich vor Angriffen im Netz zu schützen.

Seit 2011 führt DsiN die Befragung in Zusammenarbeit mit der DATEV durch. Bis März 2014 beteiligten sich rund 6.000 mittelständische Unternehmen.

 

DsiN-Jahreskongress am 3. Juni 2014

 
Drucken