Für Verbraucher
Für Unternehmen
Fr, 14.06.2024 - 08:30

SiBa-News

Wachsam bleiben: Urlaubssaison ist auch Betrugssaison!

Der Urlaub ist geplant und die Freude kann beginnen. Doch Vorsicht: Die Urlaubssaison ist auch für Cyberkriminelle eine beliebte Zeit, um zuzuschlagen.

Sie erstellen beispielsweise bösartige Domains, die sich als bekannte Reisemarken ausgeben, um Benutzerdaten zu stehlen. Laut Check Point Research (CPR) befinden sich unter 25.668 neu registrierten Domains im Bereich Urlaub und Ferien 33 betrügerische. Diese Websites täuschen vor, legitime Buchungsportale wie „booking.de“ zu sein, um Benutzer:innen dazu zu bringen, ihre Anmeldedaten einzugeben.

Auch Phishing-Mails, bei denen Kriminelle täuschend echt wirkende Nachrichten im Namen bekannter Unternehmen verschicken, sind derzeit eine beliebte Methode. Diese E-Mails enthalten häufig Betreffzeilen wie „Booking.com Invoice 3255753442“ und stammen von betrügerischen E-Mail-Adressen, die auf den ersten Blick echt aussehen können, wie bspw. „noreply[at]b00king[.]biz“.

Oft beinhalten diese Nachrichten PDF-Anhänge, die beim Anklicken nicht geöffnet werden können und stattdessen auf eine schädliche Website weiterleiten. Es scheint, als würde man auf eine echte Urlaubsportal-Seite gelangen, die sich jedoch als Fälschung entpuppt. Im Hintergrund wird Schadsoftware heruntergeladen.

Damit Ihr Urlaub auch mit Freude starten kann, empfiehlt SiBa folgende Tipps:
Stellen Sie sicher, dass die Website über ein gültiges SSL-Zertifikat verfügt, erkennbar an "https://" in der URL und einem Schlosssymbol in der Adressleiste.

  • Verwenden Sie Antiviren- und Anti-Malware-Programme, um Ihre Geräte regelmäßig auf Bedrohungen zu überprüfen. Stellen Sie sicher, dass diese Programme stets auf dem neuesten Stand sind.
  • Seien Sie vorsichtig bei E-Mails mit fragwürdigen Anhängen, fehlender persönlicher Anrede, kryptischen und langen Nachrichten oder Aufforderungen zur Eingabe persönlicher Daten, auch wenn sie von vertrauenswürdigen Absendern zu stammen scheinen.
  • Wenn Sie eine Phishing-Mail erhalten haben oder sogar darauf reagiert haben, empfehlen wir Ihnen, das betreffende Unternehmen zu kontaktieren. Das Unternehmen kann Ihnen helfen und geeignete Maßnahmen ergreifen, um weitere Kunden vor dem Betrugsversuch zu schützen.

Weitere Sicherheitshinweise

Weltweite Computerprobleme beeinträchtigen Flughäfen, Banken und Geschäfte
Ein kürzliches Update für Sicherheitssoftware der Firma CrowdStrike hat weltweit zu Problemen geführt. Viele Unternehmen und öffentliche Einrichtungen sind davon betroffen. So gibt es beispielsweise an verschiedenen Flughäfen erhebliche Störungen und Verzögerungen, Dienstleister wie Microsoft, Telekom oder Vodafone berichten von Schwierigkeiten und auch Banken sind vom Vorfall betroffen. Ein... Mehr...
Vorsicht vor betrügerischen Jobangeboten auf WhatsApp
Derzeit kursieren Nachrichten auf WhatsApp, die verlockende Jobangebote versprechen: Hohe Bezahlung, flexible Arbeitszeiten, keine Vorkenntnisse erforderlich. Diese Angebote klingen zu gut, um wahr zu sein – und das sind sie auch. Sophos warnt vor einer neuen Betrugsmasche, bei der Cyberkriminelle versuchen, WhatsApp-Nutzende mit vermeintlich lukrativen Stellenangeboten zu ködern und dabei... Mehr...
Verdacht auf versteckte Spyware in Temu-App
Temu ist bekannt für seine breite Produktpalette von Kleidung bis zu Haushaltswaren und zählt zu den weltweit meist heruntergeladenen Apps. Kunden wird vermeintlich gute Qualität zu günstigen Preisen angeboten, wobei ständige Schnäppchenangebote sie anlocken und binden. Neben zahlreichen Kritikpunkten wie z.B. mangelhafte Qualität, hat nun der Generalstaatsanwalt von Arkansas eine Klage erhoben,... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen