Für Verbraucher
Für Unternehmen

Artikel

Website & Co: Online-Services gestalten

Digitale Vertriebswege werden auch für kleinere Betriebe immer wichtiger. IT-Sicherheit und Datenschutz gehören zum Standard.
©

Bildnachweis: Fotolia

Webpräsenzen werden auch für viele kleine und mittlere Unternehmen als Absatz- und Vertriebskanal immer relevanter. Für ein sicheres Online-Angebot müssen schon bei einfachen Unternehmenswebsites Anforderungen zu IT-Sicherheit und Datenschutz eingehalten werden.

Sicherheit und Datenschutz beim Webauftritt

Das Netz als Quelle: Kunden informieren sich über Anbieter und Produkte über Suchmaschinen, berufsbezogene Online-Netzwerke oder direkt auf der Unternehmenswebseite. Wer eine eigene Website betreibt, muss bestimmte gesetzliche Anforderungen wie beispielsweise die Impressumpflicht erfüllen. Bei Newsletter-Anmeldung und Onlinekauf muss darüber hinaus eine gesicherte Übertragung personenbezogener Daten gewährleistet sein. Fehlerhaft programmierte Webpräsenzen sind leichte Beute für Cyber-Kriminelle, denn Webseiten können manipuliert werden. Im schlimmsten Fall besteht die Gefahr, dass vertrauliche Daten wie Kundeninformationen abfließen oder die Angreifer von der Webseite auf das Netzwerk des Unternehmens zugreifen können.

In einfachen Schritten den Webauftritt absichern

Um die eigene Webpräsenz oder den Onlineshop rechtssicher zu betreiben und grundlegend zu schützen, sind keine großen Anstrengungen nötig, wie Sie an diesen Tipps sehen:

  • Achten Sie auf sichere Passwörter: Die Zugänge zum Backend Ihrer Website, vor allem die Administratoren-Zugänge, müssen mit einem ausreichend sicheren Passwort geschützt sein, sonst haben Angreifer leichtes Spiel.
  • Führen Sie regelmäßige Updates aus: Auch Content Management Systeme zum Betreiben einer Website müssen in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden. Spielen Sie angezeigte Updates zeitnah ein!
  • Überprüfen Sie Ihren IT-Dienstleister: Achten Sie bei der Auswahl nicht nur auf den Preis, sondern auch auf Aspekte der IT-Sicherheit. Der gemeinsame Leitfaden „IT-Dienstleistungen – aber sicher“ von DsiN und dem DIHK hilft Ihnen, den richtigen Anbieter zu finden.
  • Machen Sie den Pentest: Viele Anbieter im Markt bieten kostenfreie, automatisierte und unmittelbare Prüfungen Ihrer Systeme (sogenannte Penetrationstests) an. Damit erhalten Sie in der Regel gesicherte Hinweise auf offene Sicherheitslücken.

 


 

So geht’s: Weitere Tipps und Tricks für die Praxis

Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen