Für Verbraucher
Für Unternehmen

Pressemitteilung

Cybermobbing, Hate Speech & Co: Jugendwettbewerb myDigitalWorld zum Thema "Digitale Begegnungen"

Der Jugendwettbewerb myDigitalWorld von Deutschland sicher im Netz e.V. ruft Schüler:innen deutschlandweit ab sofort wieder dazu auf, sich mit ihren Erfahrungen, Ideen und Lösungsansätzen rund um das Thema „Digitale Begegnungen“ zu befassen.
myDigitalWorld

Berlin, 11. Dezember 2020 - Gerade in der Pandemie hat sich gezeigt, welche Vorteile das Internet bietet – aber auch, wie dadurch Phänomene wie Cyber-Mobbing, Fake News oder Hate Speech zunehmen. Der Jugendwettbewerb myDigitalWorld von Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) richtet sich an junge Menschen der Klassenstufen 7 bis 12. Sie haben beim Wettbewerb die Chance, aus den letzten Monaten zu berichten und ihre Lösungsansätze für mehr Sicherheit und Souveränität im Netz zu präsentieren. Beiträge können ab sofort bis zum 31. März eingereicht werden.

Staatsministerin Bär fördert Engagement für mehr Sicherheit und Souveränität im Netz 

Der Wettbewerb motiviert junge Menschen dazu, sich mit den Möglichkeiten und Risiken im digitalen Raum kritisch auseinanderzusetzen – auch vor dem Hintergrund von Social Distancing, Homeschooling und digitaler Bildung. Denn seit Beginn der Corona-Pandemie haben digitale Begegnungen und Kommunikation einen noch höheren Stellenwert eingenommen. Damit verbunden sind auch neue Herausforderungen für das soziale Miteinander in der digitalen Welt. Das Thema des Wettbewerbs „Digitale Begegnungen“ sensibilisiert Schüler:innen einerseits für die Vorteile von Online-Kommunikation, anderseits aber auch für Gefahren.

Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung und Schirmherrin des Wettbewerbs: „Wir beobachten seit Jahren, wie sich Kommunikation und sozialer Umgang durch die Digitalisierung verändert haben. Die aktuelle Krise hat diese Entwicklung noch einmal verstärkt. Das ist ganz klar mit vielen Chancen verbunden – aber auch mit Herausforderungen und Risiken. Wir wollen wissen, was Schüler:innen dabei für Erfahrungen gemacht und welche Lösungen sie für mehr Sicherheit im Netz gefunden haben. Wir freuen uns auf die Einsendungen!”

Schulklassen erarbeiten Beiträge für Sicherheit und Souveränität im Netz

Teilnehmen können Schulklassen oder Gruppen mit mindestens fünf Personen der Klassenstufen 7 bis 12. Die Wettbewerbsbeiträge werden unter Anleitung einer Lehrkraft selbstständig angefertigt und als Infografik, Video oder Multimedia-Präsentation eingereicht. Kreative eigene Ideen, die das Internet sicherer machen, können die Schüler:innen außerdem unter dem Stichwort „Mein Beitrag für mehr Sicherheit im Netz“ abgegeben werden.
Weitere Informationen sowie die vollständige Aufgabenstellung sind auf der Webseite des Wettbewerbs https://mydigitalworld.org/aufgabenstellung/zu finden. Die erarbeiteten Beiträge können bis zum 31. März 2021 unter https://mydigitalworld.org/mitmachen/ eingereicht werden. Neben Sachpreisen gibt es eine Klassenfahrt nach Berlin zu gewinnen.

Über den Jugendwettbewerb myDigitalWorld

Der Jugendwettbewerb ist auf dem IT-Gipfel der Bundesregierung entstanden und wird von DsiN seit 2014 ausgerichtet. Ziel ist es, bei jungen Menschen einen sicheren Umgang mit dem Internet zu fördern und herausragende Beiträge zu prämieren. Getragen wird der Wettbewerb von den Paten Deutsche Kinderschutzbund e.V., Ericsson, Google, Kaspersky sowie Lancom Systems.

Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen