Für Verbraucher
Für Unternehmen

News

Deutschland sicher im Netz zum Digital-Gipfel 2019

Zum Digital-Gipfel 2019 wirbt Deutschland sicher im Netz für mehr Datensicherheit und Verbraucherschutz, und stellt konkrete Angebote vor, die zum sicheren Umgang mit neuen Technologien befähigen.

Berlin / Dortmund, 29.10.2019 – Zum Auftakt des Digital-Gipfels 2019 in Dortmund präsentiert Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) einen digitalen Showroom für Künstliche Intelligenz (KI). Unter dem Namen KInsights zeigt das Angebot den Einsatz von KI auf Plattformen in der Landwirtschaft, Industrie oder der IT-Sicherheit. „Mehr als zwei Drittel der Nutzer versteht digitale Trends und Dienste nicht mehr – insgesamt mehr als 48 Millionen Menschen in Deutschland. KInsights zeigt die Chancen von Künstlicher Intelligenz und informiert über die Auswirkungen beim Thema Datzenschutz, IT-Sicherheit sowie auch ethischer Fragestellungen“ so Günter Krings, Staatssekretär im Bundesinnenministerium.

KInsights ist ein Ergebnis der Gipfelplattform Schutz, Sicherheit und Vertrauen, das künftig die Auseinandersetzung über Vorteile und Vorbehalte von Künstlicher Intelligenz und digitalen Plattformen fördern soll. Das Angebot wird künftig in Schulen, Berufsschulen sowie in Schulungen für Ehrenämter und ältere Generationen zum Einsatz kommen. Ziel des Projektes ist es, dass über digitale Innovationen aufgeklärt wird und dabei möglichst viele Menschen erreicht werden. Dafür kooperiert KInsights mit namhaften Organisationen wie G Data, Avira, Atos Deutsche Telekom und dem Deutschen Sparkassenverband.

Nutzerinnen und Nutzer im Fokus für eine erfolgreiche Digitalisierung

Darüber hinaus lud DsiN am Rande des Digital-Gipfels zahlreiche Vertreter aus der Zivilgesellschaft für digitale Kompetenzvermittlung und Engagement im Internet nach Dortmund ein:

  • Startschuss zu myDigital World 2019/20: Pünktlich zum Digital-Gipfel 2019 gibt die Beauftragte für Digitalisierung im Bundeskanzleramt, Staatsministerin Dorothee Bär heute den Startschuss zum Jugendwettbewerb myDigitalWorld. Passend zum Schwerpunkt des Gipfels steht der diesjährige Wettbewerb unter dem Motto Digitale Begegnungen – wie bin ich sicher auf Plattformen, Messengern & Co unterwegs. Einreichungen sind bis März 2020 möglich.
  • Verleihung des Goldenen Internetpreises: Bereits am Vortag des Gipfels begrüßte DsiN-Chef Thomas Kremer und der DsiN-Beiratsvorsitzende sowie IT-Beauftragter der Bundesregierung, Peter Batt zahlreiche Seniorinnen und Senioren zur Auszeichung des Goldenen Internetpreises, um vorbildliches Engagement bei der Vermittlung von digitalen Kompetenzen in Kommunen und ehrenamtlichen Netzwerken zu würdigen. Mehr zu den Gewinnern 2019 erfahren Sie hier
  • Eröffnung des Themenquartals Digitale Alltagshelfer: Am Nachmittag des Vortags eröffnete Verbraucherstaatssekretär Gerd Billen in Dortmund das Themenquartal zu Digitale Helfern im Digital-Kompass. Das Projekt Digital-Kompass vermittelt an über 50 Standorten bundesweit digitale Kompetenzen für ältere Menschen und veranstaltete regelmäßig digitale Stammtische zu aktuellen Trends und Entwicklung in der Digitalisierung.

DsiN-Geschäftsführer Dr. Michael Littger sprach mit BSI-Vizepräsident Gerhard Schabhüser und Datenschützer Rolf Schwartman im Gipfelpanel der Plattform Schutz, Sicherheit und Vertrauen über Vorteile und Strategien eines wirksamen Datenschutzes und digitalen Verbraucherschutzes aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger. Hier stand die stärkere Vernetzung von Kompetenzvermittlung und digitale Innovationen im Vordergrund: „Wir brauchen gute Kooperationen und die Besinnung auf die eigenen Stärken – im Sinne eines starken digitalen Verbraucherschutz“ erklärte Littger vor den Teilnehmern des Gipfelpanels.

Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen