Für Verbraucher
Für Unternehmen

News

DsiN eröffnet Anhörung zu Cyber-Sicherheitsstrategie

13.05.2016 - Zur Cyber-Sicherheitsstrategie 2016 mahnt DsiN-Geschäftsführer Littger zu wirksamer Aufklärungsarbeit.
©

Bildnachweis: DsiN

Aus Anlass einer Online-Befragung der deutschen Wirtschaft zum Thema Cybersecurity hat das Bundesinnenministeriums zur Anhörung der Wirtschaft zur Cybersicherheitsstrategie eingeladen. In der anonymen Umfrage wurden Verbandsunternehmen von BDI, Bitkom, DIHK und UP KRITIS sowie Unternehmensvertreter im Bereich Cyber-Sicherheit adressiert.

Die Ergebnisse untermauern die wachsende Bedeutung des Themas Cybersecurity für den Wirtschaftsstandort Deutschland sowie die ansteigenden Bedarfe mit Blick auf Schlüsselkompetenzen und -technologien. Vor allem die Themen Cloud-Computing sowie Mitarbeiterschulungen deuten sich als Schwerpunktthemen im Bereich Cyber-Sicherheitskompetenz an. Über 70 Prozent der Befragten sehen zudem eine enge Zusammenarbeit von Staat und Wirtschaft als Voraussetzung für eine effektive Bedrohungsanalyse, Sensibilisierung und Bildung.

Der Einsatz von staatlichen Teams zur Unterstützung bei Cyber-Attacken wird ebenso mehrheitlich befürwortet wie ein staatliches Gütesiegel für IT-Sicherheit und die nachhaltige Förderung von Schlüsseltechnologien. Die Ergebnisse der Umfrage werden im Anschluss an die Präsentation gemeinsam mit Vertretern des BMI, DsiN und Teilnehmern  von Wirtschaft und Verbänden diskutiert.

Gemeinsam mit Mitgliedern und Partnern stellt der Deutschland sicher im Netz e.V. fortwährend das Fördern und Fordern digitaler Sicherheitskompetenzen und digitaler Souveränität durch Sensibilisierung, Motivation und Befähigung in den Mittelpunkt seiner Arbeit mit KMU und Verbrauchern.

Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen