Für Verbraucher
Für Unternehmen

Mobile Endgeräte

E-Mail & Co im Beruf sicher nutzen

E-Mail, Fax und Telefon gehören zum Standard der beruflichen Kommunikation. Und auch soziale Medien und Messenger-Dienste finden Eingang in den Geschäftsalltag. Moderne Kommunikationsmedien beschleunigen den Austausch, fordern von Mitarbeitern aber auch ein stärkeres Bewusstsein für IT-Sicherheit und Datenschutz. Ein umsichtiges Verhalten ist zentral für den Schutz vor Risiken.

Digitale Kommunikation - effizient und sicher!

Digitales Arbeiten: Mitarbeiter schulen

Die Digitalisierung verändert die Art zu arbeiten, in der Wirtschaft und in Unternehmen. E-Mail und mobile Geräte, Fernzugriff auf Unternehmensdaten und Anwendungen von zu Hause oder unterwegs – die neuen Kommunikationswege in der Produktion und der Zusammenarbeit erhöhen die Sicherheitsanforderungen an die Mitarbeiter und Arbeitsplätze der Zukunft!

Faktor Mensch - ausschlaggebend für IT-Sicherheit

Mobile Geräte und Wearables: Sicher!

Die Vorteile von Smartphones, Tablets aber auch Smartwatches und Fitnessarmbändern (sogenannte „Wearables“) sind vielfältig. Smartwatches zeigen Anrufe und Nachrichten an, messen als Fitnesstracker zudem Vitalfaktoren oder verbinden sich mit dem heimischen Smart Home. Das stellt auch IT-Sicherheit und Datenschutz vor neue Herausforderungen.

Digitale Begleiter: Schützen Sie Ihre Geräte – und somit Ihre Daten

E-Mail und Messenger sicher nutzen

Ob beruflich oder privat: Das Senden und Empfangen von E-Mails ist für 77 Prozent der Verbraucher:innen nach wie vor der häufigste Internet-Nutzungszweck. Sie ist einfach zu versenden, kostet kein Porto und lässt sich leicht archivieren. Dennoch fühlen sich mehr als die Hälfte (56 Prozent) der Nutzer:innen verunsichert, wenn es beispielsweise darum geht, E-Mail-Anhänge zu öffnen. Das geht aus dem DsiN-Sicherheitsindex hervor. 

Digitaler Selbstschutz im Überblick

Digitale Angebote und Geräte bereichern und erleichtern den Alltag an vielen Stellen, die Grenze zwischen analogem und digitalem Leben verwischt zunehmend. Das wirft neue Fragen hinsichtlich der sicheren Anwendung auf – und neue Risiken. Eine aktive Auseinandersetzung mit der sicheren digitalen Mediennutzung schützt vor ungewollten und unangenehmen Nebenwirkungen.

Digitaler Selbstschutz: Was ist das?

Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen