Für Verbraucher
Für Unternehmen
Fr, 18.03.2016 - 14:45

SiBa-News

Gefälschte Rechnungen mit Schadsoftware im Anhang

Täter versuchen seit ein paar Tagen vermehrt über gefälschte Rechnungs- und Mahnungs-E-Mails mit entsprechend präparierten Anhängen Schadsoftware auf die Geräte von Nutzern aufzuspielen. Die E-Mails wirken sehr echt, mitunter mit korrekten postalischen Anschriften. Laut dem Ratgeber Internetkriminalität der Polizei Niedersachsen handelt es sich hierbei vor allem um Rechnungen unter den Namen "Online24 PayAG, GiroPay 24, Pay Online, Pay-Bank GmbH, Inkasso Mail & Media GmbH, Rechnungsstelle Mail & Media GmbH, Inkasso Bank Payment AG, Directpay24 GmbH, Flexpayment". SiBa empfiehlt, keine Anlagen oder Links in verdächtigen oder unbekannten E-Mails zu öffnen. Bei bestehenden Zweifeln, ob eine E-Mail echt ist oder nicht, empfiehlt sich die Kontaktaufnahme mit dem Absender per Telefon zur Klärung.

Weitere Sicherheitshinweise

Update-Mittwoch: Sicherheitslücken in Cisco Routern, bei Zoom, Firefox, Thunderbird, Windows und Chrome
Jeden Mittwoch informiert SiBa über Sicherheitsupdates verschiedener Hersteller von Soft-und Hardware. Diese Sicherheitsupdates schließen Sicherheitslücken, über die Hacker Schadsoftware ausführen, persönliche Daten abgreifen oder Abstürze von IT-Systemen verursachen können. Diese Woche gibt es gleich fünf Hersteller, die Schwachstellen melden, alle können mit Updates geschlossen werden.... Mehr...
WhatsApp-Betrug: Polizei warnt erneut vor dem Sohn- oder Tochter-Trick
Das Landeskriminalamt Niedersachen warnt in einer aktuellen Pressemitteilung vor Internetbetrügern. Deren Ziel ist es, Geld zu erbeuten. Insbesondere haben sie es auf ältere Menschen abgesehen, die den Messenger-Dienst WhatsApp nutzen. Die Betrüger greifen auf eine digitale Weiterentwicklung des seit Jahrzehnten bekannten Enkel-Tricks zurück. Beim Enkel-Trick rufen sie ältere Menschen an,... Mehr...
Update-Mittwoch: Apple, Nvidia und Aruba melden Sicherheitslücken
Jeden Mittwoch informiert SiBa über Sicherheitsupdates verschiedener Hersteller von Soft-und Hardware. Diese Sicherheitsupdates schließen Sicherheitslücken, über die Hacker Schadsoftware ausführen, persönliche Daten abgreifen oder Abstürze von IT-Systemen verursachen können. Diese Woche haben die Hersteller Nvidia, Apple und Aruba Schwachstellen in ihren Produkten gemeldet, alle können mit... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen