Für Verbraucher
Für Unternehmen

mIT Sicherheit ausbilden

DsiN-Jahreskongress "Cyberresilienz für Demokratie und Sicherheit – Desinformation entgegenwirken“

Der DsiN-Jahreskongress 2023 steht unter dem Leitthema „Cyberresilienz für Demokratie und Sicherheit – Desinformation entgegenwirken“. Er lädt zum Austausch über Strategien und Maßnahmen, wie digitale Kompetenzförderung in der Breite der Gesellschaft als Baustein für Cyberresilienz und Teilhabe gelingen kann.

Ein zusätzlicher Fokus liegt auf Herausforderungen von Desinformationen und Fake News, die durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) an Brisanz gewinnen.

DsiN: Cyberresilienz stärken für Demokratie und Sicherheit

Zum Jahreskongresses von Deutschland sicher im Netz (DsiN) rief Bundesinnenministerin und DsiN-Schirmherrin Nancy Faeser zum gemeinsamen Handeln auf. Dabei hob sie angesichts wachsender Herausforderungen insbesondere im Bereich von Desinformationen die Rolle digitaler Kompetenzförderung hervor. Der DsiN-Vorsitzende Thomas Tschersich sprach sich für den Ausbau von Kompetenztransfer-Strukturen aus, um Cyberresilienz in der Gesellschaft und Wirtschaft zu kräftigen. Zum eintägigen Kongress in Berlin wurden vielfältige Maßnahmen und Programme für Digitalkompetenz Gesprächsforen und Ausstellungen vorgestellt – darunter eine neue Initiative der EU-Kommission mit Deutschland sicher im Netz. Bild kommt von Kathi. 

Massive Hackerattacke auf die IHK

Grün
Freitag, August 5, 2022 - 11:45
Die Industrie und Handelskammern (IHK) sind mutmaßlich am Mittwoch Opfer eines Cyberangriffs geworden. Attackiert wurde nach Presseberichten eine IT-Firma, die als Tochtergesellschaft der IHK knapp 80 Standorte in Deutschland betreibt. Von dem Angriff ist vor allem das Auslandsgeschäft betroffen. Es soll nicht mehr möglich sein, Handelspapiere und Urkunden auszustellen, so Günter Jertz, Hauptgeschäftsführer der IHK Rheinhessen gegenüber dem SWR. Die IHK sei trotz des Angriffs arbeitsfähig, intern funktioniere der Betrieb noch. Immerhin: Personenbezogene Daten wurden nicht gestohlen.

Deutschland sicher im Netz zu Gast beim IT-Sicherheitstag Sachsen

Gemeinsam mit den Behörden beschäftigt sich die sächsische Staatskanzelei am IT-Sicherheitstag in Sachsen mit allen Themen rund um die IT-Sicherheit der Länder, Städten und Kommunen sowie Unternehmen. Die erforderliche Digitalisierung der Behörden hat zur Folge, dass immer mehr elektronische Angriffsflächen für Cyberkriminalität entsteht. Außerdem wird auch die Sensibilisierung von Mitarbeitern sowie die Schnittstellen mit Partnern wesentlicher. Aus diesem Grund kommt der IT-Sicherheitstag Sachsen bereits zum dritten Mal zusammen, um folgende Fragen zu beantworten.

Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen