Für Verbraucher
Für Unternehmen
Fr, 22.04.2016 - 08:00

SiBa-News

Neue Webseite hilft bei Erpressungs-Trojanern

Eine neue Webseite hilft Betroffenen bei der Identifikation von Erpressungs-Trojanern und gibt Hinweise, ob es bspw. bereits ein Gegenmittel gibt oder der Nutzer andere Maßnahmen ergreifen kann. Dazu muss die Erpresser-Botschaft oder eine der verschlüsselten Dateien hochgeladen werden. SiBa empfiehlt beide Methoden zu verwenden, da manche Trojaner über eine der beiden Möglichkeiten nicht zuverlässig erkannt werden. Derzeit kennt die Datenbank 55 sogenannte Erpressungs- oder Verschlüsselungs-Trojaner. Erpressungs-Trojaner infizieren PCs und verschlüsseln dort alle Dateien des Nutzers, sodass er auf sie nicht mehr zugreifen kann. Erst gegen die Zahlung eines Lösegelds geben die Angreifer die Dateien wieder frei - wenn überhaupt. Nicht für alle Erpressungs-Trojaner gibt es bereits Gegenmittel. Angesichts der Vielzahl an derzeit grassierenden Erpressungs-Trojanern empfiehlt SiBa weiterhin dringend, alle verfügbaren Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Hierzu zählen insbesondere ein aktueller Virenscanner, die Installation aller Sicherheitsupdates auf dem PC, Vorsicht im Umgang mit Dateien aus unbekannten Quellen und vor allen Dingen das Erstellen einer externen Datensicherung, mit der im Ernstfall verlorene Daten wieder hergestellt werden können.

Weitere Sicherheitshinweise

Deep oder Cheap Fake? - Franziska Giffey spricht mit falschem Vitali Klitschko
Die regierende Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey, ist letzte Woche Freitag Opfer einer digitalen Täuschung geworden. Eigentlich wollte sie um 17 Uhr per Videokonferenz mit Vitali Klitschko, Oberbürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew, sprechen. Doch im Verlauf des Gesprächs stellte sich heraus, dass das Gegenüber zwar aussah und sprach wie Vitali Klitschko, es sich aber nicht um... Mehr...
Landeskriminalamt warnt vor Zunahme von Erpresser-Mails
Das Landeskriminalamt Niedersachsen erhält nach eigenen Angaben vermehrt Nachfragen von Bürger:innen zu E-Mails von mutmaßlichen Erpressern. Das Ziel der Kriminellen, die solche E-Mails massenhaft in den Umlauf bringen, ist es, Menschen mit falschen Behauptungen unter Druck zu setzen, Angst zu erzeugen und sie unzuchüchtern, um schließlich Geld zu erbeuten. Die Maschen sind sehr perfide. So... Mehr...
Update-Mittwoch: Sicherheitslücken in der Amazon Cloud AWS, bei Wordpress und Google Chrome
Ab sofort informiert Sie SiBa jeden zweiten Mittwoch über Sicherheitsupdates verschiedener Hersteller von Soft-und Hardware. Diese Sicherheitsupdates schließen Sicherheitslücken, über die Hacker Schadsoftware ausführen, persönliche Daten abgreifen oder Abstürze von IT-Systemen verursachen können. Diese Woche gibt es Sicherheitslücken in der Cloud von Amazon, bei einem Plugin für WordPress und -... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen