Für Verbraucher
Für Unternehmen
Do, 30.04.2020 - 18:15

Siba-News

Save.tv und UseNext nach Hackerangriff offline

Die IT-Systeme des Online-Videorecorders save.tv und des Usenet-Dienstes UseNeXT sind nach eigenen Angaben von bislang unbekannten Dritten angegriffen worden. Die Kriminellen sollen in beiden Fällen eine Sicherheitslücke eines gemeinsamen Partners ausgenutzt haben, um personenbezogene Kundendaten zu stehlen. Dazu gehören z.B. Vor- und Nachnamen, Login-Daten, Rechnungsanschriften und Zahlungsdaten wie IBAN und Kontonummer. Diese können für einen Identitätsdiebstahl missbraucht werden.

Nach Recherchen von heise.de steckt hinter beiden Vorfällen ein Hackerangriff auf die IT-Infrastruktur des Unternehmens Omiga.

Beide Unternehmen haben darauf reagiert und ihre Systeme deaktiviert. Save.tv Und UseNeXT weisen auf Ihren Webseiten darauf hin, dass im Zuge der Abschaltung ein Kundenservice per E-Mail nicht mehr angeboten wird. Sollten Kunden zurzeit E-Mails von save.tv oder UseNeXT erhalten, handelt es um Fälschungen.

SiBa rät Kunden von save.tv oder UseNeXT auf vermeintliche E-Mails des Unternehmens nicht zu reagieren, insbesondere nicht auf Links oder Anhänge zu klicken. Achten Sie auch auf unbekannte Abbuchungen von Ihrem Bankkonto. Ändern Sie Ihre Passwörter bei anderen Internetdiensten, wenn sie bei diesen das gleiche Passwort wie bei UseNeXT oder save.tv hinterlegt haben. Schützen Sie Ihre Accounts, wenn möglich, grundsätzlich mithilfe der Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Weitere Sicherheitshinweise

Schnittstelle für Corona-App erhebt keine Daten
Um die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen wird seit einigen Wochen die freiwillige Einführung der sogenannten Corona-Tracing-App diskutiert. Diese Anwendung soll auf mobilen Geräten installiert werden und schlägt automatisch Alarm, wenn man einer als infiziert gemeldeten Person über einen längeren Zeitraum nahe war. Google und Apple haben in der vergangenen Woche in Vorbereitung auf eine... Mehr...
Apple Mail: Schwachstelle mit Sicherheitsupdate geschlossen
Vor einem Monat berichteten wir, dass das IT-Sicherheitsunternehmen ZecOps Schwachstellen in den Betriebssystemen iOS 6 bis 13.4.1 entdeckt hatte, die in Apple iPhones zum Einsatz kommen. Die Sicherheitslücken ermöglichen es Kriminellen, über die vorinstallierte Mail-App Schadsoftware auf den Geräten der Nutzer zu installieren. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)... Mehr...
Datenschutzlücke in Schul-Cloud nach Hackerangriff geschlossen
Die von der Bundesregierung geförderte und vom Hasso-Plattner-Institut (HPI) entwickelte Lernplattform “Schul-Cloud” wurde nach Angaben des ARD-Magazins Kontraste von Hackern angegriffen. Unbefugte konnten sich über einen einmaligen Einladungslink als vermeintliche Angehörige einer Schule anmelden und so persönliche Daten, insbesondere Vor- und Nachnamen einsehen. Bundesweit sollen 13 Schulen... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen