Für Verbraucher
Für Unternehmen
Do, 30.04.2020 - 18:15

SiBa-News

Save.tv und UseNext nach Hackerangriff offline

Die IT-Systeme des Online-Videorecorders save.tv und des Usenet-Dienstes UseNeXT sind nach eigenen Angaben von bislang unbekannten Dritten angegriffen worden. Die Kriminellen sollen in beiden Fällen eine Sicherheitslücke eines gemeinsamen Partners ausgenutzt haben, um personenbezogene Kundendaten zu stehlen. Dazu gehören z.B. Vor- und Nachnamen, Login-Daten, Rechnungsanschriften und Zahlungsdaten wie IBAN und Kontonummer. Diese können für einen Identitätsdiebstahl missbraucht werden.

Nach Recherchen von heise.de steckt hinter beiden Vorfällen ein Hackerangriff auf die IT-Infrastruktur des Unternehmens Omiga.

Beide Unternehmen haben darauf reagiert und ihre Systeme deaktiviert. Save.tv Und UseNeXT weisen auf Ihren Webseiten darauf hin, dass im Zuge der Abschaltung ein Kundenservice per E-Mail nicht mehr angeboten wird. Sollten Kunden zurzeit E-Mails von save.tv oder UseNeXT erhalten, handelt es um Fälschungen.

SiBa rät Kunden von save.tv oder UseNeXT auf vermeintliche E-Mails des Unternehmens nicht zu reagieren, insbesondere nicht auf Links oder Anhänge zu klicken. Achten Sie auch auf unbekannte Abbuchungen von Ihrem Bankkonto. Ändern Sie Ihre Passwörter bei anderen Internetdiensten, wenn sie bei diesen das gleiche Passwort wie bei UseNeXT oder save.tv hinterlegt haben. Schützen Sie Ihre Accounts, wenn möglich, grundsätzlich mithilfe der Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Weitere Sicherheitshinweise

Social Engineering - Die Tricks der Online-Betrüger
Phishing ist der Versuch Krimineller, mittels Social Engineering (gezielter Manipulation) an persönliche Daten oder an vertrauliche Firmenunterlagen zu gelangen. Der größte Risikofaktor ist hierbei der Mensch. In Eile, aus Neugier oder aufgrund von Hilfsbereitschaft, klickt man in dieser oder jenen E-Mail auf einen mit Viren oder Trojanern belasteten Anhang oder klickt auf einen Link zu einer... Mehr...
Deep oder Cheap Fake? - Franziska Giffey spricht mit falschem Vitali Klitschko
Die regierende Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey, ist letzte Woche Freitag Opfer einer digitalen Täuschung geworden. Eigentlich wollte sie um 17 Uhr per Videokonferenz mit Vitali Klitschko, Oberbürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew, sprechen. Doch im Verlauf des Gesprächs stellte sich heraus, dass das Gegenüber zwar aussah und sprach wie Vitali Klitschko, es sich aber nicht um... Mehr...
Landeskriminalamt warnt vor Zunahme von Erpresser-Mails
Das Landeskriminalamt Niedersachsen erhält nach eigenen Angaben vermehrt Nachfragen von Bürger:innen zu E-Mails von mutmaßlichen Erpressern. Das Ziel der Kriminellen, die solche E-Mails massenhaft in den Umlauf bringen, ist es, Menschen mit falschen Behauptungen unter Druck zu setzen, Angst zu erzeugen und sie unzuchüchtern, um schließlich Geld zu erbeuten. Die Maschen sind sehr perfide. So... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen