Für Verbraucher
Für Unternehmen
Fr, 07.10.2022 - 15:15

SiBa-News

Steigende Energiepreise: Verbraucherzentrale warnt vor Fake Shops im Netz

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen warnt aktuell vor gefälschten Websites im Netz, mit denen Kriminelle versuchen, die Energiekrisse auszunutzen. Die perfide Masche der Internet-Betrüger: Sie stellen massenhaft Fake-Online-Shops ins Netz, mit denen sie Brennmaterialien für vermeintlich günstiges Geld anbieten, so zum Beispiel Brennholz oder Pellets. Zwei Beispiele: Die Websites buhler-energie.com oder bitterlich-brennholz.com haben sich als Fälschung herausgestellt. Wer dort bestellt, wird nichts geliefert bekommen. Wer Zahlungsdaten wie Kreditkatennummern oder gar Passwörter angegeben hat, kann sich gewiss sein, dass diese nun bei den Kriminellen liegen und für weitere Betrügereien missbraucht werden können. 

"Schon in der Coronakrise haben wir gesehen, dass unseriöse Anbieter die Situation für sich ausnutzen. Wir können daher nur zur Vorsicht raten. Auch wenn das Angebot noch so verlockend ist, sollten Verbraucherinnen und Verbraucher genau hinschauen und den Shop vor der Bestellung überprüfen.", meint  Kathrin Körber von der Verbraucherzentrale Niedersachsen.

SiBa schließt sich dem Rat an und gibt Tipps für Ihren sicheren Einkauf im Netz: Prüfen Sie, ob der Online-Shop, bei dem Sie einen Artikel kaufen wollen, tatsächlich existiert: Fehlt das Impressum oder die Datenschutzerklärung, gibt es möglicherweise bereits negative oder überhaupt keine Erfahrungsberichte im Netz, handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Fake-Shop. Sie sollten auch skeptisch werden, wenn nur Vorkasse angeboten wird. Nutzen Sie, wenn möglich, Online-Shops, die eine Bezahlung auf Rechnung sowie die Rücknahme von Waren anbieten. SiBa rät, misstrauisch bei viel zu niedrigen Preisen zu sein. Diese sind bereits ein Indiz für einen Betrugsversuch. Wenn Sie bereits eine Bestellung bei einem Fake-Shop ausgelöst haben, machen Sie Screenshots (Bildschirmaufnahmen) und gehen sie mit diesen Beweisen zur Polizei, um Anzeige zu erstatten.

Weitere Tipps für den sicheren Einkauf im Netz gibt es im DsiN-Ratgeber "Online einkaufen und bezahlen - Sicher shoppen" und beim DsiN-Digitalführerschein (DiFü). Weiter unten finden Sie die Links zu den Angeboten.

Weitere Sicherheitshinweise

Black Week & Black Friday: So schützen Sie sich vor Betrug beim Online-Shopping
Am 25. November ist Black Friday, am Montag darauf Cyber Monday. Nicht nur an den beiden Tagen, bereits jetzt, am Wochenende und die kommende Woche locken Händler:innen im Rahmen der "Black Week" ihre Kund:innen mit umfangreiche Rabatten in ihre Geschäfte und auf ihre Online-Shopping-Websites. Tatsächlich macht der Handel einen großen Teil seines Jahresumsatzes an diesen Tagen, auch weil viele... Mehr...
Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche mit digitalen Kreditkarten
Das LKA Niedersachsen warnt in seiner neusten Pressemitteilung vor einer neue Betrugsmasche mit Phishing-E-Mails, gefälschten Webseiten und digitalen Kreditkarten. Die Kriminellen gehen dabei raffiniert vor: Zunächst versenden sie im Namen von Banken oder Sparkassen massenhaft E-Mails. In diesen fordern sie die Empfänger auf, auf Links zu klicken. Angeblich müssen die persönlichen... Mehr...
BSI-Lagebericht warnt: Gefährdungslage so schlecht wie noch nie
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat gestern einen Bericht zur "Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2022" veröffentlicht. Dort warnt das BSI Unternehmen, Behörden aber auch Privatanwender vor einer besonders großen Bedrohungslage: Über praktisch alle Sicherheitsrisiken und Angriffsvektoren hinweg wurde insbesondere in den vergangenen Monaten ein deutlicher Anstieg... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen