Für Verbraucher
Für Unternehmen
Fr, 13.03.2020 - 17:00

Siba-News

Coronavirus-Karte verbreitet Schadsoftware

Zurzeit veröffentlichen Nachrichtenportale interaktive Karten, die die Verbreitung des Coronavirus grafisch aufbereiten. Sicherheitsexperten berichten nun von einer “Corona Map”, die per E-Mail verbreitet wird. Nach dem Anklicken von Dateien, wie “Corona-virus-Map.com.exe“ oder “CoronaMap.exe” späht diese persönlichen Daten, insbesondere Passwörter aus. Möglich ist auch eine Installation nach dem Öffnen der E-Mail ohne weiteres Zutun des Nutzers. Betroffen sich vor allem Geräte mit dem Windows-Betriebssystem.

Hierbei handelt es sich um eine seit 2016 bekannte Malware, also um Software, die in Computersysteme eindringt und somit ein Sicherheitsrisiko darstellen.

SiBa rät generell allen Internetnutzern, Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Dazu gehört, keine E-Mails von unbekannten Absendern zu öffnen, v.a. wenn diese Anhänge enthalten. Installieren und aktivieren Sie einen Virenscanner und eine Firewall und führen Sie Sie regelmäßig Sicherheitsupdates durch.

Weitere Sicherheitshinweise

Phishing-Mails im Namen von Apple
Mit gefälschten E-Mails versuchen Betrüger immer wieder Empfänger zu täuschen. So aktuell auch mit Mails, die vorgeben, von Apple zu stammen: Angeblich sei das Apple-ID-Konto des Empfängers gesperrt worden, weil bestimmte Informationen nicht verifiziert werden konnten. Um das Konto wieder zu entsperren und die angedrohte Löschung des Kontos zu verhindern soll ein Link besucht werden. Dieser... Mehr...
Gefälschte Webseiten zur COVID19-Soforthilfe
Vor dem Hintergrund der aktuellen Krise hat die Bundesregierung für Unternehmen und Selbstständige eine Reihe verschiedener Überbrückungshilfen initiiert. Diese können online beantragt werden. Wie das Wirtschaftsministerium warnt, versuchen Betrüger diesen Umstand auszunutzen: Mit gefälschten Webseiten, komplett mit Logo und im Namen der Bundesregierung, werden vermeintliche Antragsformulare... Mehr...
Sicherheitsupdates für Mozilla Firefox und Thunderbird
Das Unternehmen Mozilla hat Sicherheitsupdates für ihre Produkte veröffentlicht, sowohl für den Browser Firefox als auch für das E-Mail-Programm Thunderbird. Die Updates sind für das Betriebssysteme Windows, macOS und Linux verfügbar. Für Android-Smartphones steht ein Update für den mobilen Browser Firefox im Google Play Store zur Verfügung. Auch für den auf Firefox basierenden TOR-Browser ist... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen