Für Verbraucher
Für Unternehmen
Mo, 25.11.2019 - 16:00

Siba-News

Datenleck: Über 2 Milliarden Accounts weltweit betroffen

Erneut ist ein riesiger Datensatz an gehackten E-Mail-Konten und Passwörtern im Internet aufgetaucht. Der Hack "Collection #2-5" ist deutlich größer, als seine Vorgänger. In insgesamt über 600 Gigabyte (GB) Daten stecken über 2,2 Milliarden Mail-Adressen und dazugehörige Passwörter. Das meldet das Hasso-Plattner-Institut, ein privat finanziertes "Exzellenz-Center" für Informationstechnologie.

Die Daten sind nicht komplett neu, sondern stammen zum großen Teil von älteren Leaks, also Datenlecks im Internet. Trotzdem droht jedem Nutzer Gefahr, dessen Daten ins Netz gestellt wurden. Die erneute Veröffentlichung steigert die Wahrscheinlichkeit, dass die Zugangsdaten von Cyber-Kriminellen ausprobiert werden. 


Das SiBa-Team rät: Prüfen Sie, ob auch ihr E-Mail-Konto korrumpiert wurde oder ihre Passwörter im Internet zugänglich sind. Der "Identity Leak Checker" vom Hasso-Plattner-Institut überprüft, ob ihre Daten in den "Collections #2-5" auftauchen. Nach Eingabe der Mail-Adresse verschickt der Dienst an ebendiese Adresse eine Mail mit einer Auflistung der Datenlecks, von denen man betroffen ist. Man erfährt zudem detailliert, welche Datenarten betroffen sind – also, ob sich neben Mail-Adresse und Passwort auch persönliche Daten wie Vor- und Zuname, Geburtsdatum, Anschrift oder Bankkontodaten unter den  gestohlenen Daten befinden.

Spätestens wenn Ihre eigene Mail in einer dieser Abfragen auftaucht, sollten Sie sich ein neues Passwort erstellen und über eine Zwei-Faktor-Authentifizierung nachdenken.

Weitere Sicherheitshinweise

Apple Pay jetzt auch bei den Sparkassen
Mit Apple Pay können Benutzer mit ihrem iPhone oder ihrer Apple Watch im Geschäft wie mit einer Kreditkarte bezahlen. Zudem kann Apple Pay auch Bezahlverfahren im Internet genutzt werden. Heise berichtet, dass nun auch die 379 deutschen Sparkassen den Service starten. Als weitere Kreditinstitute kommen Commerzbank, Norisbank und die LBBW hinzu. Akzeptiert wird zudem die BahnCard-Kreditkarte der... Mehr...
Datenleck: Über 2 Milliarden Accounts weltweit betroffen
Erneut ist ein riesiger Datensatz an gehackten E-Mail-Konten und Passwörtern im Internet aufgetaucht. Der Hack "Collection #2-5" ist deutlich größer, als seine Vorgänger. In insgesamt über 600 Gigabyte (GB) Daten stecken über 2,2 Milliarden Mail-Adressen und dazugehörige Passwörter. Das meldet das Hasso-Plattner-Institut, ein privat finanziertes "Exzellenz-Center" für Informationstechnologie... Mehr...
Gefälschte Gewinnspiele: Sie haben die milliardste Google-Suche getätigt!
Derzeit erhalten viele per E-Mail aber auch per SMS einen Link, der zu einem angeblichen Gewinn führt: Auf einer Webseite wird man von Konfetti begleitet mit den Worten „Sie haben die milliardste Google-Suche getätigt!“ begrüßt. Die Webseite sieht dabei der echten Google-Seite täuschend ähnlich und sogar die Internetadresse scheint mit google.de zu beginnen. Um den Gewinn zu erhalten, wird man... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen