Für Verbraucher
Für Unternehmen
Mo, 25.11.2019 - 16:00

Siba-News

Datenleck: Über 2 Milliarden Accounts weltweit betroffen

Erneut ist ein riesiger Datensatz an gehackten E-Mail-Konten und Passwörtern im Internet aufgetaucht. Der Hack "Collection #2-5" ist deutlich größer, als seine Vorgänger. In insgesamt über 600 Gigabyte (GB) Daten stecken über 2,2 Milliarden Mail-Adressen und dazugehörige Passwörter. Das meldet das Hasso-Plattner-Institut, ein privat finanziertes "Exzellenz-Center" für Informationstechnologie.

Die Daten sind nicht komplett neu, sondern stammen zum großen Teil von älteren Leaks, also Datenlecks im Internet. Trotzdem droht jedem Nutzer Gefahr, dessen Daten ins Netz gestellt wurden. Die erneute Veröffentlichung steigert die Wahrscheinlichkeit, dass die Zugangsdaten von Cyber-Kriminellen ausprobiert werden. 


Das SiBa-Team rät: Prüfen Sie, ob auch ihr E-Mail-Konto korrumpiert wurde oder ihre Passwörter im Internet zugänglich sind. Der "Identity Leak Checker" vom Hasso-Plattner-Institut überprüft, ob ihre Daten in den "Collections #2-5" auftauchen. Nach Eingabe der Mail-Adresse verschickt der Dienst an ebendiese Adresse eine Mail mit einer Auflistung der Datenlecks, von denen man betroffen ist. Man erfährt zudem detailliert, welche Datenarten betroffen sind – also, ob sich neben Mail-Adresse und Passwort auch persönliche Daten wie Vor- und Zuname, Geburtsdatum, Anschrift oder Bankkontodaten unter den  gestohlenen Daten befinden.

Spätestens wenn Ihre eigene Mail in einer dieser Abfragen auftaucht, sollten Sie sich ein neues Passwort erstellen und über eine Zwei-Faktor-Authentifizierung nachdenken.

Weitere Sicherheitshinweise

Firefox: Sicherheitsupdate schließt kritische Schwachstelle
Mozilla hat eine Warnmeldung zu einer als kritisch eingestuften Sicherheitslücke bei Firefox veröffentlicht. Dabei wird darauf hingewiesen, dass es bereits bösartige Angriffe gibt, die auf die Schwachstelle abzielen. Ein sofortiges Update des Browsers wird deshalb allen Nutzern dringend empfohlen. Betroffen sind anscheinend alle Versionen vor Firefox 72.0.1 bzw. Firefox ESR 68.4.1.... Mehr...
Tobias Mathis: WhatsApp-Kettenbrief ist ein Hoax
Aktuell macht erneut ein Kettenbrief bei WhatsApp die Runde, den es so oder in ähnlicher Form schon mehrfach gab: In einer vielfach geteilten Nachricht wird davor gewarnt, dass angeblich ein Hacker bei WhatsApp sein Unwesen treibt und man dessen Kontaktanfrage keinesfalls annehmen dürfe. Angeblich drohe im schlimmsten Fall sogar die Zerstörung des genutzten Smartphones oder Tablets. Die... Mehr...
Gefälschte Bestellbestätigungen für App-Store-Käufe
Das LKA warnt aktuell vor einer Welle gefälschter E-Mails, die den Anschein erwecken, von Apple zu stammen. Auf den ersten Blick überzeugend gestaltet, bedanken sich die Nachrichten für einen angeblichen Einkauf im App Store und verweisen auf eine Rechnung anbei. Da es einen entsprechenden Kauf nie gab, werden die Empfänger die Datei öffnen, um nachzusehen – so die Hoffnung der Betrüger. In... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen