Für Verbraucher
Für Unternehmen
Mo, 25.11.2019 - 16:00

Siba-News

Datenleck: Über 2 Milliarden Accounts weltweit betroffen

Erneut ist ein riesiger Datensatz an gehackten E-Mail-Konten und Passwörtern im Internet aufgetaucht. Der Hack "Collection #2-5" ist deutlich größer, als seine Vorgänger. In insgesamt über 600 Gigabyte (GB) Daten stecken über 2,2 Milliarden Mail-Adressen und dazugehörige Passwörter. Das meldet das Hasso-Plattner-Institut, ein privat finanziertes "Exzellenz-Center" für Informationstechnologie.

Die Daten sind nicht komplett neu, sondern stammen zum großen Teil von älteren Leaks, also Datenlecks im Internet. Trotzdem droht jedem Nutzer Gefahr, dessen Daten ins Netz gestellt wurden. Die erneute Veröffentlichung steigert die Wahrscheinlichkeit, dass die Zugangsdaten von Cyber-Kriminellen ausprobiert werden. 


Das SiBa-Team rät: Prüfen Sie, ob auch ihr E-Mail-Konto korrumpiert wurde oder ihre Passwörter im Internet zugänglich sind. Der "Identity Leak Checker" vom Hasso-Plattner-Institut überprüft, ob ihre Daten in den "Collections #2-5" auftauchen. Nach Eingabe der Mail-Adresse verschickt der Dienst an ebendiese Adresse eine Mail mit einer Auflistung der Datenlecks, von denen man betroffen ist. Man erfährt zudem detailliert, welche Datenarten betroffen sind – also, ob sich neben Mail-Adresse und Passwort auch persönliche Daten wie Vor- und Zuname, Geburtsdatum, Anschrift oder Bankkontodaten unter den  gestohlenen Daten befinden.

Spätestens wenn Ihre eigene Mail in einer dieser Abfragen auftaucht, sollten Sie sich ein neues Passwort erstellen und über eine Zwei-Faktor-Authentifizierung nachdenken.

Weitere Sicherheitshinweise

Apple Mail: Schwachstelle mit Sicherheitsupdate geschlossen
Vor einem Monat berichteten wir, dass das IT-Sicherheitsunternehmen ZecOps Schwachstellen in den Betriebssystemen iOS 6 bis 13.4.1 entdeckt hatte, die in Apple iPhones zum Einsatz kommen. Die Sicherheitslücken ermöglichen es Kriminellen, über die vorinstallierte Mail-App Schadsoftware auf den Geräten der Nutzer zu installieren. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)... Mehr...
Datenschutzlücke in Schul-Cloud nach Hackerangriff geschlossen
Die von der Bundesregierung geförderte und vom Hasso-Plattner-Institut (HPI) entwickelte Lernplattform “Schul-Cloud” wurde nach Angaben des ARD-Magazins Kontraste von Hackern angegriffen. Unbefugte konnten sich über einen einmaligen Einladungslink als vermeintliche Angehörige einer Schule anmelden und so persönliche Daten, insbesondere Vor- und Nachnamen einsehen. Bundesweit sollen 13 Schulen... Mehr...
Google Chrome: Neue Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen
Googles Browser Chrome soll in den kommenden Wochen ein Update erhalten. Das gab das Unternehmen in seinem Blog bekannt. Mit einem neuen “Sicherheitscheck” soll zukünftig der Datenschutz und die Privatsphäre erhöht werden. Demnach sollen Nutzer bald prüfen können, ob Kriminelle die in Google Chrome gespeicherten Passwörter gehackt und veröffentlicht haben. Dies geschehe über einen Abgleich mit... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen