Für Verbraucher
Für Unternehmen
Mo, 22.02.2021 - 13:00

SiBa-News

Datenleck bei Amazon und eBay: 14 Millionen Konten zum Verkauf angeboten

Laut aktuellen Presseberichten haben Kriminelle im Netz Daten aus über 14 Millionen Konten von eBay und Amazon zum Kauf angeboten. Darunter: Namen, Adressen, Telefonnummern und Passwörter. 1,1 Millionen Konten aus Deutschland sollen darunter sein. Der Verkauf wurde bereits beendet.

Offenbar nutzten die Hacker das sogenannte "Password-Spraying“. Dabei setzten die Kriminellen einfache und häufige Passwörter wie „12345“ ein, um sich schnell und unkompliziert Zugang zu Konten zu verschaffen. Damit sind vor allem Nutzer:innen betroffenen, die unsichere Passwörter für den Login verwenden.

SiBa rät, Login-Daten, vor allem das Passwort, regelmäßig zu ändern. Setzen Sie dabei Sonderzeichen, Zahlen und Buchstaben ein, möglichst in zufälliger Reihenfolge. Darüber hinaus sollten Sie die Zwei-Faktor-Authentisierung bei eBay und Amazon aktivieren. Ist dies geschehen, wird ein zweites Gerät benötigt, um den Login zu bestätigen (bei Amazon z.B. am Smartphone per SMS mit einem Code), womit der Zugang für Kriminelle erschwert wird. Generell sollten Sie für verschiedene Online-Dienste und Anwendungen nicht das gleiche Passwort nutzen. Bei einem Datenleck wie diesen erhalten sonst Kriminelle Zugänge zu allen weiteren Online-Diensten und Anwendungen, bei denen man registriert ist. Ein letzter Tipp: Setzen Sie Passwortmanager ein, um ihre Passwörter zu sichern und zu schützen.

Weitere Sicherheitshinweise

Deep oder Cheap Fake? - Franziska Giffey spricht mit falschem Vitali Klitschko
Die regierende Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey, ist letzte Woche Freitag Opfer einer digitalen Täuschung geworden. Eigentlich wollte sie um 17 Uhr per Videokonferenz mit Vitali Klitschko, Oberbürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew, sprechen. Doch im Verlauf des Gesprächs stellte sich heraus, dass das Gegenüber zwar aussah und sprach wie Vitali Klitschko, es sich aber nicht um... Mehr...
Landeskriminalamt warnt vor Zunahme von Erpresser-Mails
Das Landeskriminalamt Niedersachsen erhält nach eigenen Angaben vermehrt Nachfragen von Bürger:innen zu E-Mails von mutmaßlichen Erpressern. Das Ziel der Kriminellen, die solche E-Mails massenhaft in den Umlauf bringen, ist es, Menschen mit falschen Behauptungen unter Druck zu setzen, Angst zu erzeugen und sie unzuchüchtern, um schließlich Geld zu erbeuten. Die Maschen sind sehr perfide. So... Mehr...
Update-Mittwoch: Sicherheitslücken in der Amazon Cloud AWS, bei Wordpress und Google Chrome
Ab sofort informiert Sie SiBa jeden zweiten Mittwoch über Sicherheitsupdates verschiedener Hersteller von Soft-und Hardware. Diese Sicherheitsupdates schließen Sicherheitslücken, über die Hacker Schadsoftware ausführen, persönliche Daten abgreifen oder Abstürze von IT-Systemen verursachen können. Diese Woche gibt es Sicherheitslücken in der Cloud von Amazon, bei einem Plugin für WordPress und -... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen