Für Verbraucher
Für Unternehmen
Fr, 23.10.2020 - 16:30

SiBa-News

Deep-Fake: Programm erzeugt und verbreitet zehntausende Nacktbilder

Experten der IT-Analysefirma Sensity berichten, dass Kriminelle ein Programm entwickelt und eingesetzt haben, das mittels künstlicher Intelligenz Bilder aus Konten sozialer Netzwerke nutzt, um mit diesen Nacktbilder zu generieren und zu verbreiten.

Insgesamt seien mehr als 100.000 Bilder im Umlauf, die Experten bei Sensity vermuten eine weit höhere Dunkelziffer. Verbreitet werden sie vorrangig über die Bot-Funktion des Messengers Telegram. Betroffen sind ausschließlich Frauen.

Bild- und sogar Videomanipulationen durch Deepfake-Programme werden vermehrt zu einem Risiko für Nutzer:innen. SiBa rät: Schützen Sie sich, indem Sie in sozialen Netzwerken den Zugang zu Ihren Fotos und Videos einschränken. Stellen Sie Ihre Accounts auf privat, sodass nur Ihre Freunde und Familienmitglieder diese sehen können. Seien Sie generell sparsam mit Daten, die Sie von sich im Netz preisgeben.

Weitere Sicherheitshinweise

Zum Welt-Passwort-Tag: So schützen Sie sich vor Erpressung per E-Mail
Aktuell sind vermehrt E-Mails im Umlauf, in denen Fremde behaupten, sie hätten das Passwort des Empfängers geraubt, seien in den Computer eingedrungen und hätten die oder den Nutzende:n per Webcam beobachtet, beispielweise beim Betrachten von Pornografie. Sie hätten Video-Aufnahmen von sexuellen Handlungen angefertigt und würden diese veröffentlichen. Es solle umgehend ein Lösegeld überwiesen... Mehr...
Neue Sicherheitsupdates für Apple-Betriebssysteme und für Google Android
Letzte Woche berichtete SiBa über Sicherheitsupdates für Apple-Betriebssysteme. Das US-Unternehmen legt nun, wenige Tage später, nach: Für das iPhone steht eine Aktualisierung auf iOS 14.5.1 an, für das iPad auf iPadOS 14.5.1 und für den Mac auf macOS 11.3.1. Die Apple Watch erfährt ein Update auf die Version watchOS 7.4.1. Mit den Sicherheitsupdates werden Schwachstellen in Apples Webkit... Mehr...
Apple: Updates schließen Sicherheitslücken - Neue Datenschutz-Funktion verfügbar
Das US-Unternehmen Apple hat diese Woche Updates veröffentlicht, für zahlreiche Geräte. Mit den Updates werden verschiedene Sicherheitslücken geschlossen. Auf dem iPhone und dem iPad werden Nutzende nun gefragt, ob Sie ein Tracking über Apps zulassen wollen. Die Update 11.3 für den Mac (für das Betriebssystem macOS Big Sur) schließt eine Schwachstelle, durch die Sicherheitseinstellungen (... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen