Für Verbraucher
Für Unternehmen
Mi, 28.04.2021 - 15:00

SiBa-News

Phishing-Tricks im Namen von Microsoft: Vorsicht vor gefälschten Emails und Termineinladungen

Kriminelle nutzen verschiedene Maschen und Tricks, um an persönliche Daten wie beispielsweise Passwörter oder Kontoinformationen zu gelangen. Häufig geben sie sich als Banken oder Unternehmen aus, um potenzielle Opfer auf gefälschte Webseiten zu locken. Dort sollen persönliche Daten eingegeben werden , welche schließlich bei den Kriminellen landen.

Aktuell im Visier: Microsoft Office. Zurzeit sind gefälschte E-Mails im Namen des US-Unternehmens in Umlauf. In diesen werden Nutzer:innen aufgefordert, auf einen Link zu klicken, um sich auf gefälschten Microsoft-Webseiten mit sämtlichen Login-Daten  anzumelden. Auch Kreditkarteninformationen sollen angeblich aktualisiert werden. Vermehrt werden die Links durch E-Mail-Anhänge ersetzt, die über Skripte zur Fake-Seite weiterleitet.

Die Verbraucherzentrale Bremen warnt aktuell auch vor gefälschten Termineinladungen im Namen von Microsoft Outlook, vor „Kalender-Spam“. Durch das Ablehnen oder Löschen dieser Einladungen gelangen die Betrüger an die Information, dass die E-Mail-Adresse tatsächlich genutzt wird. So kann diese verkauft oder gezielt für weitere Phishing-Versuche massenhaft missbraucht werden. Die Methode ist nicht neu, habe aber stark zugenommen, so die Verbraucherzentrale Bremen.

SiBa rät: Prüfen Sie die E-Mail-Adresse des Absenders. Wirkt sie merkwürdig? Prüfen Sie auch, ob die E-Mail Rechtschreib- oder Umlautfehler enthält und ob Sie nicht persönlich mit Namen angesprochen werden. Solche Hinweise sind Indizien für Phishing-Versuche. Generell sollten Sie nicht auf unerwartete Links klicken, vor allem nicht auf angehängte Dateien von Unbekannten.

Überprüfen Sie die Einstellungen für die automatische Verarbeitung von Terminanfragen bei Outlook. Ausführliche Informationen und Anleitungen dazu finden Sie bei der Verbraucherzentrale Bremen.

Weitere Sicherheitshinweise

Black Week & Black Friday: So schützen Sie sich vor Betrug beim Online-Shopping
Am 25. November ist Black Friday, am Montag darauf Cyber Monday. Nicht nur an den beiden Tagen, bereits jetzt, am Wochenende und die kommende Woche locken Händler:innen im Rahmen der "Black Week" ihre Kund:innen mit umfangreiche Rabatten in ihre Geschäfte und auf ihre Online-Shopping-Websites. Tatsächlich macht der Handel einen großen Teil seines Jahresumsatzes an diesen Tagen, auch weil viele... Mehr...
Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche mit digitalen Kreditkarten
Das LKA Niedersachsen warnt in seiner neusten Pressemitteilung vor einer neue Betrugsmasche mit Phishing-E-Mails, gefälschten Webseiten und digitalen Kreditkarten. Die Kriminellen gehen dabei raffiniert vor: Zunächst versenden sie im Namen von Banken oder Sparkassen massenhaft E-Mails. In diesen fordern sie die Empfänger auf, auf Links zu klicken. Angeblich müssen die persönlichen... Mehr...
BSI-Lagebericht warnt: Gefährdungslage so schlecht wie noch nie
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat gestern einen Bericht zur "Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2022" veröffentlicht. Dort warnt das BSI Unternehmen, Behörden aber auch Privatanwender vor einer besonders großen Bedrohungslage: Über praktisch alle Sicherheitsrisiken und Angriffsvektoren hinweg wurde insbesondere in den vergangenen Monaten ein deutlicher Anstieg... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen