Für Verbraucher
Für Unternehmen
Mi, 27.07.2022 - 16:30

SiBa-News

Phone-Spoofing: Gefälschte Anrufe im Namen von Europol nehmen zu

Das Bundeskriminalamt BKA warnt diese Woche vor einer Zunahme von Telefonanrufen, die seit Monaten von Kriminellen im Namen der europäischen Polizeibehörde Europol getätigt werden.

In den Anrufen geben sich die Betrüger als Mitarbeitende bei Europol aus und versuchen an Geld zu gelangen. Und zwar so: Zunächst behaupteten sie, dass ihnen aufgefallen sei, dass die persönliichen Daten des Angerufen bei ihren Ermittlungen gegen bestimmte Verbrechen aufgetaucht seien. Mit den angeblich gestohlenen Daten sollen dann mutmaßlich zum Beispiel gestohlene Autos angemeldet worden sein, die zwischenzeitlich beschlagnahmt worden seien. Oder das Bankkonto wurde angeblich für die Geldwäsche genutzt. Im Verlauf des Gesprächs machen die Kriminellen ihren Opfer Angst und bauen hohen Druck auf. Schließlich soll irgendein ein Geldbetrag überwiesen werden. Vor Schreck sind viele bereit für solch einen Geldtransfer. Dieses Geld landet dann bei den Kriminelle. nach bisherigen Recherchen von Jouranlist:innen in Asien.

Bei ihren Anrufen greifen die Kriminellen auf das sogenannte Phone-Spoofing zurück. Dabei geben sie mit speziellen Programmen reale Nummern von Europol an, welche beim Anrufer schließlich angezeigt wird. Das ist besonders perfide, denn so fällt der Betrug nicht sofort auf.

"Die Polizei würde nie Überweisungen am Telefon veranlassen oder heikle Ermittlungen besprechen. Liegt etwas vor, wird ein Ermittlungsverfahren eröffnet, und man wird geladen. Nicht unter Druck setzen lassen und schnell auflegen", sagt Gerald Rak, Leiter der Betrugsermittlungen im Bundeskriminalamt. SiBa schließt sich dem Rat an.

Weitere Sicherheitshinweise

Update Mittwoch: Sicherheitslücken in Android-Geräten und bei Drupal
SiBa informiert Sie jeden zweiten Mittwoch über Sicherheitsupdates verschiedener Hersteller von Soft-und Hardware. Diese Sicherheitsupdates schließen Sicherheitslücken, über die Hacker Schadsoftware ausführen, persönliche Daten abgreifen oder Abstürze von IT-Systemen verursachen können. Diese Woche gibt es Sicherheitslücken in Android-Geräten und im Content Management System Drupal. 1.... Mehr...
Datenpanne bei der Lufthansa: QR-Code auf Boarding-Pass offenbart persönliche Daten
Laut aktueller Presseberichte haben Unbekannte sensible, persönliche Daten des Vorstandvorsitzenden der Lufthansa, Carsten Spohr, geraubt, unter anderem seine E-Mail-Adresse und Handynummer. Der Hack gelang mithilfe einer der QR-Codes auf seinen Boarding-Pässen. Diese Datenpanne hat Folgen: Somit ist nun bekannt, dass die QR-Codes auf den Boardkarten der Lufhansa Kriminellen Türe und Tore zu... Mehr...
Apple und Google entfernen mehr als 75 schadhafte Apps aus ihren Stores
Die IT-Sicherheitsfirma Human hat 75 Apps im Apple App Store und im Google Play Store identifiziert, die schadhaft waren. Es handelte sich um sogenannte Adware. Das ist Software zur Einblendung von unerwünschter Werbung. Sie tarnen sich vor allem als Spiele und können sogar unsichtbar Werbung einblenden, beispielsweise auf dem Startbildschirm des Handys. Klickt man auf die Einblendungen, wird man... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen