SiBa - Aktuelle Meldungen

Das DsiN-Sicherheitsbarometer zeigt aktuelle Risiken im Internet für Privatanwender und kleine Unternehmen. Das Barometer differenziert die Gesamtgefahrenlage nach der Ampelkennzeichnung "grün", "gelb" und "rot". 

Das Sicherheitsbarometer ist ein Handlungsversprechen von DsiN, Microsoft, Nokia und Deutsche Telekom.

         
 

Überzeugend gefälschte 1&1-Phishing-E-Mail im Umlauf
Donnerstag, 27.April 2017

Cyberkriminelle versuchen immer wieder mit Hilfe sogenannter Phishingmails an sensible Zugangsdaten von Nutzern zu gelangen - derzeit ist eine sehr überzeugende E-Mail, die angeblich von 1&1 stammt, im Umlauf. Mit der Betreffzeile "Ihre Bestellung vom ..." wird der Empfänger darüber informiert, dass dieser angeblich ein Produkt bei 1&1 bestellt habe. Der fällige Rechnungsbetrag im dreistelligen Bereich würde in den kommenden Tagen automatisch abgebucht.

Praktischerweise folgt direkt hierauf ein Link "Fehlbestellung?
Weiterlesen

LastPass schließt mehrere Sicherheitslücken
Montag, 24.April 2017

Beim Passwortmanager LastPass wurden von Sicherheitsforschern mehrere Sicherheitslücken entdeckt, die nun geschlossen wurden.

Betroffen waren zum einen die Browser-Plugins von LastPass, mit deren Hilfe Anwender im Browser auf gespeicherte Passwörter zugreifen können. Aufgrund einer Lücke war es hier Angreifern potenziell möglich, gespeicherte Passwörter auszulesen.
Weiterlesen

Falsche Warnungen vor angeblichen Facebook-Spitzeln
Donnerstag, 13.April 2017

Über Facebook- und WhatsApp-Nachrichten verbreiten sich zunehmend vermeintliche Warnmeldungen, deren Ursprung in einem Missverständnis liegt. Konkret geht es darum, dass sich hinter bestimmten Facebookkonten angebliche Spitzel verbergen, die im Auftrag des Konzerns das Verhalten von Nutzern ausspionieren. Das stimmt jedoch nicht.

In der Warnung wird dazu aufgerufen, in den Einstellungen von Facebook unter dem Punkt "Blockieren" probehalber nach "Facebook Security" zu suchen.
Weiterlesen

BrickerBot macht unsichere IoT-Geräte unbrauchbar
Montag, 10.April 2017

"IoT" steht für "Internet of Things" und bezeichnet eine ganze Bandbreite von vernetzten und internetfähigen Gegenständen - vom smarten Kühlschrank über mit dem WLAN-verbundene Glühbirnen bis hin zu Sensoren, Mikrofonen und Kameras, die Ihre Daten über das Internet zugänglich machen.

Bei vielen dieser Produkte werden seit Jahren immer wieder eklatante Sicherheitslücken festgestellt. Kriminelle nutzen diese, um die Geräte zu "kapern" und für eigene Zwecke zu missbrauchen.
Weiterlesen

Gefälschte Online-Shops locken mit verdächtig guten Angeboten
Freitag, 07.April 2017

Immer wieder richten Kriminelle sogenannte Fake-Shops ein, die auf den ersten Blick wie seriöse Online-Shops aussehen. Auf diesen bieten sie unterschiedliche Markenprodukte zu sehr günstigen Preisen an. Tatsächlich werden die angepriesenen Waren jedoch nie ausgeliefert und die Betrüger verschwinden mit dem Geld nach wenigen Tagen von der Bildfläche.

Verbraucher können Fake-Shops schnell an mehreren Punkten erkennen: 1. Die Produkte werden erheblich günstiger als bei allen anderen Online-Shops angeboten - bei solch verdächtig guten Preisen lohnt es sich, genauer hinzusehen. 2.
Weiterlesen

Google schließt zahlreiche Sicherheitslücken bei Android
Donnerstag, 06.April 2017

Google veröffentlicht für Android monatliche Updates, die unter anderem auch Sicherheitslücken schließen. Das Paket für April ist dabei relativ groß - mehr als 100 Lücken werden geschlossen, darunter 15 als kritisch eingestufte Schwachstellen.
Weiterlesen

Gefälschte DHL-E-Mail verbreitet Schadsoftware
Dienstag, 04.April 2017

Eine E-Mail mit dem Betreff "Ihr DHL-Paket kommt am Montag, 14:00-19:00 Uhr" (oder ähnlich) verbreitet derzeit über einen präparierten Anhang Schadsoftware. Die professionell gestaltete E-Mail behauptet, dass sich die Zustellung eines Pakets geändert habe und verweist den Empfänger für weitere Informationen auf einen mitgeschickten Link.

Hinter diesem verbirgt sich jedoch eine präparierte JavaScript-Datei, die nach dem Öffnen im Hintergrund unbemerkt einen Trojaner installiert.
Weiterlesen

Gefälschte Telekom-Rechnungen verbreiten Trojaner
Donnerstag, 30.März 2017

Kriminelle versuchen derzeit vermehrt, mithilfe von gefälschten Telekom-E-Mails Schadsoftware zu verbreiten. Dabei gibt es verschiedene Varianten: Manche E-Mails enthalten angeblich eine Rechnung, andere eine angebliche Mahnung. Immer befindet sich im Anhang eine Word-Datei, die beim Öffnen Schadsoftware aus dem Internet nachlädt.

Die E-Mails wirken auf den ersten Blick dabei echt und überzeugend. SiBa rät deshalb, bei unerwarteten Rechnungen/Mahnungen genau hinzusehen und verdächtige Links und Anhänge nicht zu öffnen.
Weiterlesen

Kriminelle erpressen Apple und drohen mit Löschung von iOS-Geräten
Montag, 27.März 2017

Unbekannte behaupten, im Besitz zahlreicher iCloud-Zugangsdatensätze zu sein und erpressen damit Apple: Sollte der Konzern das geforderte Lösegeld nicht zahlen, drohen sie damit, wahllos iOS-Geräte zu löschen. Es ist derzeit unklar, wo die Kriminellen die Zugangsdaten her haben - Apple hat bereits betont, dass es keinen Einbruch in das iCloud-System gegeben habe.

SiBa rät iOS-Nutzern dringend, umgehend das Passwort für Ihre Apple-ID zu ändern. Wurde das gleiche Passwort auch anderswo verwendet, sollte es auch dort geändert werden.
Weiterlesen
  •  
  • 1 von 26
  • >

NEWSROOM

PRESSE

VIDEOS

NEWSLETTERANMELDUNG