Für Verbraucher
Für Unternehmen

Ratgeber & Tools

DsiN-Sicherheitsbarometer

Die SiBa-App informiert Verbraucher über für sie tatsächlich relevante Bedrohungen der digitalen Sicherheit.

Medien warnen regelmäßig vor Sicherheitslücken oder Computerviren. Was für die eigene Situation wirklich relevant ist, können viele Verbraucher und auch kleinere Betriebe allerdings oft schwer erkennen. Hier hilft das DsiN-Sicherheitsbarometer (SiBa), das es seit 2015 auch als kostenfreie Mobile App für Android, iOS und Windows Phone gibt.

Das Sicherheitsbarometer informiert über Spam-Wellen, Viren, kritische Sicherheitslücken und andere Bedrohungen der digitalen Sicherheit in verbreiteten Programmen und Diensten. Gleichzeitig stellt die App erste Handlungsempfehlungen und Sicherheitstipps bereit. Um die individuelle Gefährdungslage besser einschätzen zu können, unterscheidet die App einzelne Meldungen nach dem Ampelsystem in Grün, Gelb und Rot.

Auf Wunsch informiert die App per Push über neue Meldungen. Mit verschiedenen Filtern lassen sich die Benachrichtigungen zudem auf spezielle Themenbereiche eingrenzen. Meldungen können auch direkt an Freunde und Bekannte weitergeleitet werden.

Das Sicherheitsbarometer wurde gemeinsam mit Mitgliedern und Partnern im Rahmen des IT-Gipfels der Bundesregierung initiiert. Unterstützt wird das Angebot von den DsiN-Mitgliedern Deutsche Telekom, Microsoft, Nokia sowie dem Bankenverband und dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Weitere Partner sind das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und das Bundeskriminalamt.

App-Downloads:

        

 

 

Aktuelle Meldungen als RSS-Feed: https://www.sicher-im-netz.de/siba-meldungen.xml

Aktuelle Sicherheitshinweise

Neue Spam-E-Mail-Kampagnen verbreiten Schadsoftware
Angreifer haben ein ganzes Arsenal von Viren, Trojanern und anderen Schadsoftware-Varianten, mit denen sie ihren kriminellen Machenschaften nachgehen können. Die große Herausforderung dabei: Wie bekommt man Schadsoftware auf ein Zielsystem? Auch wenn immer wieder neue Methoden entwickelt werden – der Klassiker bleiben Spam- und Phishing-E-Mails. Dabei gibt es grundlegend zwei verschiedene... Mehr...
Betrüger werben mit falschen WhatsApp-Mitgliedschaften
WhatsApp hat bekanntgegeben, dass alte Sicherungen von WhatsApp-Nachrichten bei Android-Nutzern automatisch gelöscht werden sollen, wenn diese älter als ein Jahr sind. Hierbei geht es um jene Sicherungen, die bei Google Drive hochgeladen wurden. Nun versuchen Betrüger, verunsicherten WhatsApp-Nutzern angebliche Abonnements zu verkaufen. Mit E-Mails mit angeblichen „Zahlungserinnerungen“ werden... Mehr...
Phishing-Mails im Namen der DENIC im Umlauf
Derzeit sind gefälschte E-Mails im Umlauf, die vermeintlich im Namen der Domainvergabestelle DENIC versendet werden und dazu auffordern, Domains nach der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu verifizieren. Der Betreff der E-Mail lautet „Umgehende Verifizierung erfoderlich | DENIC eG“. Der in der E-Mail angegebene Link führt auf eine gefälschte Webseite. Die E-Mails stammen nicht von der... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen