Für Verbraucher
Für Unternehmen
Mi, 15.04.2020 - 12:30

SiBa-News

530.000 Login-Daten von Zoom-Nutzern veröffentlicht

Wie bereits berichtet, ist das Videokonferenz-Tool Zoom in die Schlagzeilen aufgrund von Datenschutz- und Sicherheitslücken geraten. Unbekannte Täter haben nun 500.000 Nutzerdaten im Internet verkauft, darunter E-Mail-Adressen, Kennwörter, Host-Keys, PINs und Passwörter. Aufmerksam wurde darauf die Cybersecurity-Fima Cycle. 

Die veröffentlichten Login-Daten wurden aus verschiedenen Datensätzen zusammengetragen. Diese sind teilweise veraltet, viele Kombinationen wurden inzwischen geändert. Zu den Betroffenen gehören Schulen, Universitäten, Privatpersonen, aber auch Unternehmen wie die citibank.

SiBa rät, Login-Daten, insb. Passwörter regelmäßig zu ändern, für alle Accounts. Für jeden Dienst sollte ein eigenes Passwort genutzt werden. Sonst macht man es Angreifern leicht, sich weitere Zugänge zu verschaffen. Weitere sichere Login-Optionen sollten genutzt werden, wie z.B. die Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Weitere Sicherheitshinweise

Apple-Warnungen vor Spyware per E-Mail oder SMS sind echt
Es kommt nicht selten vor, dass Verbraucher:innen oder Mitarbeitende von Unternehmen Sicherheitswarnungen per E-Mail oder SMS erhalten, die einen Cyberangriff auf ein Gerät melden. Oft versuchen Angreifer, mit gefälschten Bedrohungen eine Reaktion von ihren potenziellen Opfern zu erzwingen. Ob aus Angst vor möglichen Folgen oder aufgrund der Annahme, dass die Nachricht sowieso gefälscht ist,... Mehr...
Verdächtige Phishing-Versuche im Namen der IHK
In der letzten Woche wurden mehrere E-Mails mit fragwürdigem Inhalt registriert, die sich fälschlicherweise auf die Industrie- und Handelskammer (IHK) berufen. Die E-Mails fordern Empfänger auf, sich unter dem Betreff „Melden Sie sich mit dieser E-Mail schnell wieder bei der Handelskammer an“ neu zu registrieren. Die Nachricht beginnt mit der Aufforderung zur Neuanmeldung bei der IHK und... Mehr...
Betrüger:innen geben sich per E-Mail oder SMS als Finanzamt aus
Wenn im Frühjahr die Steuererklärung fällig wird, haben viele Menschen regelmäßig Kontakt mit dem Finanzamt. Das machen sich leider auch jedes Jahr Betrüger:innen zu nutze. Betrüger:innen geben sich als Finanzamt aus und verschicken vermeintlich seriöse E-Mails oder SMS. Darin fordern sie zur Datenaktualisierung auf oder locken ihre Opfer mit vermeintlichen Rückerstattungen. Mit Klick auf den... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen