Für Verbraucher
Für Unternehmen
Fr, 03.08.2018 - 08:45

Siba-News

Große Welle an gefälschten E-Mails mit Rechnungen

Es ist inzwischen eine alte Masche von Betrügern, wenn es darum geht, Schadsoftware zu verteilen: In verschickten E-Mails wird behauptet, der Empfänger hätte eine Rechnung nicht bezahlt und man würde rechtliche Schritte einleiten, wenn er dieser letzten Zahlungsaufforderung nicht nachkäme. Die Details könne der Empfänger dem Anhang entnehmen – doch hier findet man keine Rechnung, sondern eine mit Schadsoftware infizierte Datei.

 

Der Ratgeber Internetkriminalität der Polizei Niedersachsen warnt aktuell vor einem massiven Anstieg dieser betrügerischen E-Mails. Besonders problematisch ist dabei, dass die Empfänger namentlich angeschrieben werden, die E-Mails professionell gestaltet sind und die Drohung mit rechtlichen Konsequenzen dazu führt, dass Empfänger unter Druck gesetzt und unvorsichtig werden.

 

SiBa rät bei solchen und ähnlichen Mails zu Vorsicht: Lassen Sie sich nicht verunsichern und prüfen Sie sorgfältig, ob der Inhalt der Mail überhaupt echt sein kann. Wenn Sie sich unsicher sind, recherchieren Sie im Internet, ob es den angeblichen Absender überhaupt gibt und ob dieser seriös ist. Öffnen Sie jedoch keinesfalls mitgeschickte Anhänge oder Links. Schützen Sie sich darüber hinaus vor der Infektion mit Schadsoftware indem Sie Ihre Software und das Betriebssystem immer aktuell halten und einen Virenscanner nutzen.

Weitere Sicherheitshinweise

Trojaner Emotet verbreitet sich über gefälschte E-Mails im Namen von Bekannten
Derzeit werden in großen Mengen infizierte E-Mails verschickt, die durch eine persönliche Anrede und fehlerfreie Rechtschreibung auf den ersten Blick nicht leicht zu entlarven sind. Besonders gefährlich ist: Die E-Mails sehen aus als würden sie von Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen stammen und nehmen oftmals sogar konkreten Bezug auf Themen, die in vergangenen E-Mails behandelt wurden... Mehr...
Frage-und-Antwort-Plattform Quora.com gehackt
Die Plattform Quora, bei der man Fragen zu beliebigen Themen stellen kann, die dann von anderen Nutzern beantwortet werden, wurde Opfer eines Angriffs. Gestohlen wurden dabei die E-Mail-Adressen aller registrierten Nutzer sowie deren verschlüsselte Passwörter. Betroffen sind rund 100 Millionen Konten. Quora hat alle betroffenen Nutzer per E-Mail über den Vorfall informiert. Obwohl die... Mehr...
Datenleck bei der Hotelkette Marriott International
Die Hotelkette Marriott International hat bekanntgegeben, dass es zu einem schwerwiegenden Datenleck gekommen ist. Eine Reservierungsdatenbank wurde von Angreifern erfolgreich gekapert – mitsamt der Reservierungsdaten von rund 500 Millionen Kunden. Betroffen sind Buchungen, die vor dem 10. September 2018 bei Tochtermarken des Konzerns getätigt wurden. Zu diesen zählen beispielsweise Le... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen