Für Verbraucher
Für Unternehmen
Fr, 14.02.2020 - 10:00

Siba-News

Microsoft warnt Windows-Nutzer vor unbefugtem Zugriff auf Konten

Die Verbraucherzentrale berichtet, dass in den letzten Wochen vermehrt Windows-Nutzer E-Mails von Microsoft bekamen. Diese enthalten den Betreff "Sicherheitshinweis für das Microsoft-Konto". Diese E-Mail ist echt. Sie enthält eine Warnung, dass sich möglicherweise Unbefugte Zugang zum Microsoft-Konto verschafft haben könnten.

Wer Zugriff auf ein Online-Konto bei Microsoft hat, erhält über Web-Programme wie Outlook oder OneDrive Zugriffe auf E-Mails oder Dateien und kann so die IT-Sicherheit massiv gefährden. 

SiBa rät, E-Mails von Microsoft mit dem oben genannten Betreff deshalb ernst zu nehmen und zu prüfen, ob tatsächlich Hacker Zugang zum Konto erlangt haben. Um die Phishing-Gefahr zu minimieren, sollten sie jedoch keine Links in der E-Mail öffnen sondern stattdessen manuell die Adresse account.microsoft.com in einen Browser eingeben und sich anmelden.

Öffnen Sie dann „Sicherheit und Anmeldeaktivität“ und prüfen Sie, von welchen Orten und mit welchen Geräten ein Login stattfand. Sollten Sie hier Merkwürdigkeiten feststellen, besteht der Verdacht eines Angriffs. Ändern Sie in diesem Fall umgehend ihr Passwort. Schützen Sie Ihr Konto darüber hinaus grundsätzlich mithilfe der Zwei-Faktor-Authentifizierung. 

Weitere Sicherheitshinweise

Sicherheitslücken in WLAN-Routern - Angriffe nehmen zu
Das Sicherheitsunternehmen ESET berichtet in seiner neuesten Pressemitteilung von Sicherheitslücken in WLAN-Routern. Die WiFi-Chips der Hersteller Qualcomm und MediaTek weisen nach Angaben von ESET Schwachstellen auf, die Angreifer ausnutzen können, um den eigentlich verschlüsselten Datenverkehr mitzulesen. Die neusten Angriffe erinnern an die Sicherheitslücke "Kr00k" vom Februar diesen Jahres... Mehr...
Polizei deckt Betrugsversuche mit gefälschten Webseiten für Ferienwohnungen auf
Die Polizei Niedersachen warnt aktuell vor Kriminellen, die gezielt Reisende in der Urlaubszeit ausnutzen, die auf der Suche nach einer günstigen Unterkunft sind. Mit gefälschten Webseiten, auf denen angebliche Airbnb- oder sonstige Angebote für Ferienwohnungen präsentiert werden, versuchen die Betrüger Mieten und Kautionen zu kassieren. Die Webseiten sehen den Originalen zum Verwechseln... Mehr...
„Grusel-Goofy“ und „Momo“: Polizei warnt vor gefährlichen Online-Kettenbriefen für Kinder und Jugendliche
Nach Presseberichten sind weiterhin Kettenbriefe in sozialen Netzwerken und Messengern (wie z.B. WhatsApp, Instagram oder TikTok) im Umlauf, die sich an Kinder und Jugendliche richten. Aktuell warnt die Polizei insbesondere vor Nachrichten mit Bildern von „Momo“ und „Grusel-Goofy“. Die Figur „Momo“ wird bereits seit Jahren weltweit im Netz verbreitet, auch bei YouTube und bei Online-Spielen,... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen